Stifled-Oculus-Rift-HTC-Vive-PC

Der VR-Titel Stifled von Entwicklerstudio Gattai Games war bisher exklusiv für PlayStation VR (PSVR) erhältlich. Ab heute dürfen auch PC-Spieler und Besitzer einer Oculus Rift und HTC Vive in das Horror-Abenteuer eintauchen. Das Spiel setzt auf ein innovatives Gameplay, indem es nur durch Geräusche erlaubt, die Umgebung wahrzunehmen.

Stifled für Oculus Rift, HTC Vive und PC

Stifled für Oculus Rift, HTC Vive und PC verfolgt ein ungewöhnliches Konzept, denn die Spieler/innen tauchen komplett in die Dunkelheit ein. In der Rolle des blinden David Ridley begebt ihr euch auf ein herzzerreißendes Abenteuer und müsst durch Geräusche eure Umgebung erschließen. Durch das Aussenden von Schallwellen werden die Umrisse eures Umfelds sichtbar, wodurch ihr langsam Voranschreiten könnt. Doch Vorsicht: Seid ihr während eurer Erkundungstour zu laut, weckt ihr das Interesse von fiesen Monstern, die euch ans Leder wollen. Der Horror-Titel nutzt dabei euer Mikrofon, um die Geräusche aufzuzeichnen.

Gestalterisch setzt das Spiel zunächst noch auf Farbe, wenn es die Spieler/innen in die traumatische Geschichte des Protagonisten einführt. Nach dem Einbruch eurer Psyche, ausgelöst durch eine enorme Trauer, wandelt sich das Farbspektrum jedoch schnell in absolute Dunkelheit. Nur beim Auftreffen eurer ausgelösten Schallwellen auf Objekte entsteht eine Schwarz-Weiß-Optik zur simplen Darstellung der Umgebung. Um das richtige Grusel-Feeling aufkommen zu lassen, setzt der Titel überwiegend auf subtilen Umgebungshorror, der durch die düstere Atmosphäre entsteht.

Um euch einen Einblick zu verschaffen, haben wir die PSVR-Version des Spiels bereits vor einiger Zeit für euch getestet:

Stifled ist ab heute zum reduzierten Preis von knapp 15 Euro für PC, Oculus Rift und HTC Vive auf Steam und im Oculus Store erhältlich.

(Quellen: Road to VR | Videos: Gattai Games Youtube | VR∙Nerds Youtube)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei