Amazon VR Store

Der führende Online-Versandhändler Amazon verkauft zukünftig VR-Apps dank einer neuen Kooperation mit HTC. Auf dem digitalen Marktplatz sollen bereits in den kommenden Wochen die VR-Erfahrungen aus dem Viveport direkt angeboten werden. Zum Einkauf wird ein Amazon-Konto benötigt, welches mit dem Viveport-Account verknüpft wird. Neben der neuen Partnerschaft sorgt Amazon zudem für eine weitere VR-Initiative: Sogenannte VR-Kioske sollen in mehr als zehn Kaufhäusern in Indien zum Prime Day nächste Woche eröffnet werden.

HTC kooperiert mit Amazon – Viveport-Apps beim Amazon erhältlich

Eine neue Partnerschaft zwischen HTC und Amazon bringt VR-Apps ins Sortiment des Online-Versandhändlers. Dadurch können Kunden auf der Webseite des bekannten Online-Händlers zukünftig nach dem nächsten VR-Schnäppchen stöbern. Die erstandenen Produkte werden nach dem Kauf in die Viveport-Bibliothek hinzugefügt. Dafür ist eine Verknüpfung zwischen den Konten der beiden Plattformen nötig.

Front Defense

Quelle: HTC

Auch Entwickler/innen sollen durch die Kooperation einen Vorteil erhalten. Durch die erhöhte Reichweite des Online-Ladens sollen potenziell mehr Kunden erreicht werden. Innerhalb der Entwickler-Konsole im Viveport steht es den Devs offen, ihre Apps auf Amazon anzubieten. Damit dürfte der bisher eher mittelmäßig relevante Viveport eine wichtigere Rolle als Verkaufsplattform für die HTC Vive spielen, und als stärkerer Konkurrent zu Steam auftreten.

Amazon eröffnet VR-Kioske zum kommenden Prime Day

Dass sich Amazon für den VR-Markt interessiert, zeigt zudem eine weitere Aktion, die zu Promozwecken für den Prime Day nächste Woche in Indien stattfindet. In mehr als zehn Kaufhäusern, an wichtigen Knotenpunkten, werden sogenannte VR-Kioske installiert. Die immersiven Einkaufsläden ermöglichen den Kunden Zugang zu interaktiven 3D-Objekten, die am 16. Juli im Angebot stehen. Außerdem gibt es ein Preview von Prime-Videos.

Subbu Palaniappan, Wachstums-Chef von Amazon Indien, sieht eventuell sogar dauerhaftes Potenzial im virtuellen Werbeangebot:

Je nachdem, welches Feedback wir erhalten, werden wir dieses Feature eventuell permanent anbieten. Dadurch erhalten interessierte Käufer die Möglichkeit, die Produkte zu berühren und vor dem Kauf direkt zu erleben.”

Der Prime Day findet am 16. Juli 2018 statt.

(Quellen: Road to VR | VentureBeat)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei