Valve SteamVR

Die Plattform SteamVR offenbart Software für HTC Vive, Oculus Rift und auch Windows-MR-Brillen. Jeden Monat führt Valve eine freiwillige Umfrage für Steam-Nutzer durch, um Daten über die verwendete Soft- und Hardware zu erhalten. Während der Aufwärtstrend der Oculus Rift nun langsam zurückgeht, kann sich die HTC Vive ihre Position als Platzhirsch in der eigenen Plattform bewahren. Zudem werden erstmals die Windows-VR-Brillen in der Statistik aufgeführt, wenn auch noch nicht in grafischer Form.

SteamVR – HTC Vive behält größte Nutzeranteile

In der monatlichen Umfrage von Valve werden interessante Daten der Nutzer auf der Steam-Plattform erfasst. So beinhalten diese nicht nur Informationen über heruntergeladene Software, sondern auch über die verwendete Hardware, wie beispielsweise VR-Brillen. Innerhalb der letzten Monate zeigte sich ein stetiger Aufwärtstrend der Oculus Rift, der drohte die HTC Vive auf ihrer eigenen Software-Plattform zu überholen.

SteamVR-HTC-Vive-Oculus-Rift

Doch die neusten Ergebnisse für den Monat November offenbaren einen Zuwachs von 0.7 % für die HTC Vive, während die Oculus Rift einen Verlust von 1.6 % verzeichnet. Damit kann sich die Vive vorerst mit insgesamt 49,5 % auf der eigenen Plattform mit den meisten Nutzeranteilen weiter behaupten. Die Rift liegt mit 46.03 % knapp dahinter, während ein kleiner Prozentsatz von 2,51 % immer noch die Oculus Rift DK2 verwendet. Doch diese Nutzerzahl schwindet fortwährend dahin.

Beim Interpretieren der Daten sei jedoch zu beachten, dass die Umfrage freiwillig ist und dementsprechend eine Vielzahl an Nutzern keine Informationen zu ihren Nutzungsgewohnheiten gewährt. Durch die kürzlichen Preisstürze der Oculus Rift und den damit gestiegenen Verkaufszahlen wären andere Ergebnisse durchaus denkbar.

Insgesamt zeigen sich jedoch gewachsene Umsätze im VR-Markt, was unter anderem auf das umsatzstarke Q4 2017 und dem “Black Friday” zurückzuführen ist. Welchen Einfluss dies auf die Steam-Nutzer hat, wird sich in der Umfrage für den Dezember zeigen. Aktuell findet man auf Steam jedoch eine Reduktion von 0.02 % in der Gesamtnutzung von VR-Brillen.

SteamVR – Windows-VR-Brillen erstmals erfasst

Wenn auch noch nicht in Form eines Graphen dargestellt, so wurde dennoch zum ersten Mal die Windows-VR-Brillen innerhalb der Umfrage erfasst. Beim Addieren der Prozentsätze von Rift und Vive fällt auf, dass diese gemeinsam nur 98 % des Gesamtmarkts abdecken. Entsprechend sind die restlichen 2 % auf weitere VR-Brillen zurückzuführen – den neuen Windows-Datenbrillen. Die Zahl dürfte künftig weiter steigen, sobald die neuen SteamVR-Module für die VR-Brillen offiziell veröffentlicht werden.

(Quellen: Road to VR | Steam)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei