Nachdem in Rust im Europa Park bereits eine Achterbahn mit Virtual Reality Brillen ausgestattet wurde, die großen Anklang bei den Mitfahrenden finden und Derren Brown`s Geisterzug in England demnächst für Angst und Schrecken sorgen wird, kündigt Six Flags ein Projekt an, das für noch mehr Aufsehen sorgen könnte. Six Flags, eine der weltweit größten Freizeitpark-Kette, wird eine Superman VR Erfahrung und eine Kampfjet VR Erfahrung auf die Achterbahnen bringen, die sehr an den Blockbuster Independence Day erinnert.

Six Flags VR Achterbahn

Six Flags hat sich die deutsche Firma VR Coaster ins Boot geholt, um ihr Vorhaben umzusetzen. Daher wird auch vermutlich weitestgehend die gleiche Technik verwendet wie im Europa Park in Rust, denn auch hierfür ist das Unternehmen aus Kaiserslautern verantwortlich. Ihr bekommt also eine Gear VR aufgesetzt, welche über Bluetooth mit der Strecke synchronisiert wird und beginnt eine Reise in eine unbekannte Welt. Während in Rust eher eine langsame Achterbahn gewählt wurde und die Erfahrung eher einem Kinderbuch entsprungen ist, gibt Six Flags gleich Vollgas und stattet die Superman Achterbahn in Agawam, Massachusetts (Six Flags New England) mit der passenden Superman VR Erfahrung aus. Hier brettert ihr mit teilweise über 120 Kilometer pro Stunde über die Strecke und helft Superman dabei Lex Luthor zu besiegen. Doch der New England Park wird nicht der einzige sein, der diese Erfahrung anbietet. Die Superman-Erfahrung kommt ebenso nach San Antonio (Texas) und nach Upper Marlboro (Maryland).

Die Kampfjet-Erfahrung trägt den Namen The New Revolution und macht keinen Halt vor Loopings und Schrauben. Ihr fliegt in dieser Erfahrung als Co-Pilot in einem Kampfjet und versucht die Erde vor der Alien Invasion zu bewahren. Insgesamt wird The New Revolution in sieben Parks in den USA und Kanada integriert. Die ersten Strecken sind noch im März mit der Gear VR befahrbar. Six Flags macht auch hier auch keinen Halt vor Loopings, Schrauben oder ähnlich spektakulären Bewegungen.

Die Mitfahrer der Achterbahn können frei entscheiden, ob Sie die VR-Fahrt machen wollen, oder ob sie die herkömmliche Variante bevorzugen. Das toll ist: Die VR-Erfahrung kostet keinen Cent extra. Mit Kopfhörern werden die Fahrgäste nicht ausgestattet. Man möchte aber Soundeffekt über Lautsprecher ausgeben.

 

[Quelle: PCMag || Beitragsbild: Six Flags]

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei