Samsung Windows Mixed Reality

[Update] Erst gab es geleakte Bilder, nun verrät ein Antrag bei der FCC (U.S. Federal Communications Commission) handfestere Details. Das Bild der Rückseite des Motion Controllers enthüllt den geplanten Namen des Windows Mixed Reality Headsets: Die VR-Brille von Samsung soll laut Etikett den Namen Odyssey tragen. Der Antrag bei der FCC weist darauf hin, dass der koreanische Konzern tatsächlich das Headset auf den Markt bringen will. Eine gute Gelegenheit, es vorzustellen, wäre nächste Woche: Am 3. Oktober lädt Microsoft zur Mixed Reality Pressekonferenz ein. Außerdem findet am 18. und 19. Oktober die Samsung Entwickler-Konferenz in San Francisco statt. Auf der Tagesordnung stehen auch etliche VR-relevante Themen, nicht nur zur Gear VR. (Quelle: Variety)

Samsung Odyssey Windows Mixed Reality

Originalmeldung:

Am Dienstag, den 3. Oktober findet Microsofts Mixed Reality Event statt, auf dem der Hersteller eventuell eine neue Hardware präsentieren könnte: In einem Leak auf Twitter sind Produktfotos eines VR-Headsets von Samsung aufgetaucht. Es unterscheidet sich von den Modellen von HP, Asus, Lenov und den anderen Herstellern vor allem durch ein Detail: Die Lösung von Samsung besitzt integrierte Kopfhörer.

Samsung mit Windows Mixed Reality Headset Odyssey

Samsung Windows Mixed Reality
Bisher haben Acer, Asus, Dell, HP und Lenovo ihre Windows Mixed Reality Headsets vorgestellt, die teilweise als Entwicklerversionen schon zu haben sind. Der offizielle Verkaufsstart beginnt am 17. Oktober, am gleichen Tag veröffentlicht Microsoft das Windows Fall Creators Update. Alle VR-Headsets bieten das gleiche technische Innenleben und unterscheiden sich hauptsächlich in den verwendeten Materialen für das Gehäuse, Gewicht und Tragekomfort.

Kurz vor dem Microsoft-Event am 3. Oktober sind nun auf Twitter Produktfotos eines Headsets von Samsung aufgetaucht. Das Auffälligste sind die integrierten Kopfhörer, die von AKG stammen und eine gute Soundqualität versprechen. Damit hätte die Samsung-Lösung einen deutlichen Vorteil gegenüber den anderen Brillen, denn die Frickelei mit Headset und externen Kopfhörern könnte entfallen.

Samsung Windows Mixed Reality

Die Bilder sind für Leak-Abbildungen recht hochwertig und legen nahe, dass der koreanische Konzern das Windows Mixed Reality Headset bis zur Marktreife entwickelt hat. Ob Microsoft es tatsächlich am 3. Oktober präsentiert und das Headset von Samsung in den Verkauf gelangt, muss man abwarten. Interessant könnte es beim Preis werden. Die bisher vorgestellten Mixed-Reality-Brillen liegen zwischen 300 und 450 US-Dollar, wobei den teureren Varianten Microsofts Touch Controller beiliegt. Einzeln kostet das Controller-Paar 100 Dollar. Sollte Samsung seine Lösung nur unwesentlich teurer anbieten können, hätte der koreanische Hersteller ein echtes Argument in der Hand.

avatar
3 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
4 Kommentatoren
ZekNicoMarselJens Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Jens
Gast

AKG ist leider, finde ich, nicht mehr so geil wie damals. Mittlerweile haben die auch einiges an Schrott im Programm und leben vom guten Ruf. Doch egal: Freu mich drauf

Marsel
Gast
Marsel

Wow, eine schwarze PSVR? Samsung kopiert wieder ordentlich. Genau solche Kopfhörer wurden von Drittherstellern für die PSVR schon vorgestellt.

Ich sehe schon Sony klagen.

Nico
Gast
Nico

Naja. Klagen? 99% aller neuen Brillen sehen doch so aus? Beim Smartphone hat sich letztendlich auch ein einheitliches Design durchgesetzt. Finde ich bei VR-Brillen jetzt auch nicht schlimm

Zek
Gast

Ich dachte die machen Staubsauger :D