Project North Star

Wie vor einiger Zeit berichtet, hat Leap Motion nicht mehr nur das Hand Tracking für PC-Systeme und VR-Brillen im Fokus, das Team hat nun auch eine komplette AR-Brille entwickelt. Diese sei in der Massenproduktion günstig herzustellen, aber dies wolle Leap Motion nicht selbst betreiben. Das Projekt soll Open Source sein und jeder könne mit den Daten und Vorlagen arbeiten. Heute löst Leap Motion sein Versprechen ein und veröffentlicht die Dateien.

Project North Star ist jetzt Open Source

Project North Star

Wenn ihr euch selbst eine Project North Star Brille basteln wollt, dann findet ihr alle nötigen Unterlagen auf der Webseite von Leap Motion und auf Github. Während einige Bauteile relativ günstig erhältlich sind, sind andere Bauteile Spezialanfertigungen und damit recht kostspielig. Das Team von Leap Motion schaue aber nach Möglichkeiten, dieses Problem zukünftig zu beheben, um noch mehr Entwickler auf die eigene Plattform zu bringen. Aktuell werden in der AR-Brille zwei Displays mit einer Auflösung von 1600 x 1400 Pixel und einer Bildwiederholrate von 120Hz verbaut. Der Sichtbereich der Hologramme soll bei 100 Grad liegen, was deutlich über den Spezifikationen der HoloLens von Microsoft liegt.

Dennoch sollte man nicht zu viel von der aktuellen Lösung erwarten, denn wie Leap Motion selbst betont, befindet sich Project North Star noch im Aufbau. Wer Interesse an einer Partnerschaft mit Leap Motion hat, der kann sich per Mail melden. Weitere Informationen erhaltet ihr auf dem Blog von Leap Motion.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei