jeep-barnett 72 Stunden VR-Marathon

Aktuell ist Thorsten Wiedemann von A Maze die Person, die es am längsten in der virtuellen Realität ausgehalten hat. Thorsten war mit der Hilfe von Sara Lisa Vogl 48 Stunden in einer anderen Welt. An diesem Wochenende soll dieser Rekord aber gebrochen werden. Jeep Barnett, ein Entwickler bei Valve, plant einen VR-Marathon über 72 Stunden. Der Startschuss fällt am Freitag.

72 Stunden VR-Marathon

Den Marathon nimmt Barnett natürlich nicht ohne Grund auf sich. Er möchte seine Kickstarter Kampagne damit antreiben, welche am finalen Tag des Marathons endet. Doch auch wenn die Kampagne vor dem Ende des Marathons erfolgreich ist, möchte Barnett nicht abbrechen. Er will einen neuen Rekord aufstellen und die 48 Stunden Vorlage von Thorsten Wiedemann schlagen. Hier sind die Regeln:

  • Das Headset darf nicht abgesetzt werden
  • Die Kamera der HTC Vive darf nicht aktiviert werden
  • Die Kopfhörer dürfen nicht abgesetzt werden
  • Beim Schlafen muss das Headset getragen werden

Barnett hat auch einen festen Plan angelegt, wann er welche Anwendungen zeigen wird. Doch auch auf diesen Plan könnt ihr Einfluss nehmen. So gibt es Slots, die durch Abstimmungen auf Reddit, Twitch und Kickstarter festgelegt werden. Den kompletten Plan findet ihr hier.

Auch wenn es Barnett nicht nutzt, um seinen Marathon zu bewerben, ist er ein wichtiger Entwickler und VR-Enthusiast bei Valve. Er hat bereits an der Entwicklung von Portal und an The Lab von Valve für die HTC Vive gearbeitet.

Wir sind gespannt, ob Barnett einen neuen Rekord aufstellen wird und drücken ihn die Daumen!

 

[Quelle: Upload VR]
avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Ragin Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Ragin
Gast
Ragin

Irgendwie finde ich diese Rekordversuche lächerlich. Wer gut mit diesem Medium klar kommt hat damit kaum Probleme. Die größten Herausforderungen sind dabei eigentlich nur das Schlafen und Essen und WC-Gänge. Den Rest der Zeit bekommt man super rum. Ich habe auch nach 5-6h VR keinerlei Probleme.# Selbst zu DK2 Zeiten waren mehrere Stunden kein Problem, was mit dem Komfort und… Weiterlesen »