rollercoaster-dreams-psvr-ps4-pro

Der japanische Entwickler Bimboosoft hat bekanntgegeben, dass das Spiel Rollercoaster Dreams am 22. Dezember weltweit für die PlayStation 4 und das PlayStation VR Headset erscheinen wird. Eigentlich sollte die Themen-Park Simulation bereits im Oktober erscheinen, aber die Optimierung für die Virtual Reality Version hat mehr Zeit benötigt, als ursprünglich geplant war.

Rollercoaster Dreams für PSVR erscheint mit PS4 Pro Support

Die Entwickler haben außerdem weitere Einblicke in die PSVR Version gewährt. So soll der VR-Modus nur den “Free Walking” Teil unterstützen. Dieser umfasst auch das Fahren mit den Achterbahnen, das Benutzen weiterer Attraktionen und das Spielen der Mini-Games. Außerdem könnt ihr euch natürlich frei im Park bewegen. Das Spiel besteht aber nicht nur aus der Benutzung der Fahrgeschäfte, sondern ihr baut den Park natürlich auch selbst auf. Folgende Funktionen werden in VR nicht vorhanden sein:

  • Informationskarte
  • Autoscooter
  • Kart mit Außenansicht (First-Person-Perspektiv funktioniert)

Beim Drehen im Spiel setzten die Entwickler standardmäßig auf eine Drehung um 45 Grad je Bewegung. Ihr könnt aber auch das flüssige Drehen auswählen und die Geschwindigkeit in den Optionen anpassen.

Wenn ihr das PlayStation VR Headset mit der PS4 Pro benutzt, dann werden Objekte früher auftauchen und mehr Details beinhalten. Wenn ihr das Spiel ohne PSVR auf der PS4 Pro spielt, dann werdet ihr das Spiel auch in 4K spielen können.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei