Pimax-8K-5K-VR-headset-controller

Pimax fordert noch etwas mehr Geduld von seinen Backern, denn die Auslieferung der Pimax 8K verzögert sich aufgrund neuer Qualitätsstandards des Unternehmens. Demnach sollen die Produktion und der Versand erst ab dem 10. Februar beginnen. Dafür dürfen sich Besitzer einer Pimax-Brille über die neue Beta-Software Brainwarp 1.0 freuen, welche dank den neuen Features Smart Smoothing und Foveated Rendering die Performance deutlich optimieren sollen.

Pimax 8K – Produktion und Auslieferung verzögert sich bis zum 10. Februar

Im Gegensatz zur Pimax 5K+ verzögert sich die Produktion und Auslieferung der Pimax 8K um einige weitere Wochen. Dies verkünden die Verantwortlichen im offiziellen Pimax-Forum und entschuldigen sich zeitgleich bei den Backern für die Umständlichkeiten. Grund für die längere Wartezeit sind höhere Qualitätsstandards, welche erforderlich sind, bevor die Endgeräte an die Kunden ausgeliefert werden können. Dies soll Mängel im Produkt und dadurch entstehende Rücksendungen verhindern.

Im offiziellen Statement heißt es entsprechend:

Wir haben Qualität über Quantität gestellt und wir hoffen, dass Sie uns unterstützen werden, da wir sicherstellen, dass wir Ihnen die besten Geräte liefern, die wir bauen können.”

Die neue Norm veranlasste das Unternehmen zahlreiche 4K-LCD-Displays an Zulieferer zurückzusenden, wodurch eine Produktionslücke entstand. Dadurch konnten viele geplante Auslieferungen nicht durchgeführt werden. Aufgrund des anstehenden chinesischen Frühjahrsfests vom 3. bis 10. Februar ist das zuständige Logistikzentrum geschlossen und es können keine weiteren VR-Brillen fertiggestellt werden. Danach sollen die restlichen Geräte mit Hochdruck bearbeitet und versendet werden.

Pimax Brainwarp 1.0 – Beta-Software mit neuen Features: Smart Smoothing und Foveated Rendering

Positive Nachrichten gibt es dagegen Software-seitig, denn das Unternehmen veröffentlichte die neue Beta-Software Brainwarp 1.0 mit neuen Features für ein ordentliches Performance-Upgrade. So veröffentlicht Pimax sein Äquivalent zu Oculus Asynchronous SpaceWarp und dem Motion Smoothing von Valve. Das Smart Smoothing aktiviert sich automatisch bei einem Framerate-Einbruch unter 90 FPS und sorgt für eine bessere Bildrate bzw. Darstellung der VR-Inhalte. Die Framerate ist sowohl für die 5K+- wie auch für die 8K-Brille individuell festlegbar.

Foveated Rendering

Ein Beispiel für Foveated Rendering von SMI

Als zweite Funktion beinhaltet das Update das Foveated Rendering für Nvidia-RTX-GPUs in drei verschiedenen Stufen. Die Funktion ermöglicht es, nur einen bestimmten Bildausschnitt im Sichtbereich in voller Auflösung zu rendern, um Rechenleistung zu sparen. Der vom menschlichen Auge kaum wahrnehmbare Rand wird zeitgleich in der Auflösung reduziert. Das Feature ist in den drei Stufen conservative, ballanced und aggressive nutzbar. Derzeit sind beim Einsatz allerdings Spielabstürze bzw. Darstellungskomplikationen möglich. In diesen Fällen empfiehlt Pimax einen Neustart der Anwendung.

(Quellen: Pimax Forum: 1 | 2 | Upload VR)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei