Out of Ammo Alpha Missionen

RocketWerkz haben dem Spiel Out of Ammo zwei Missionen hinzugefügt, die etwas von herkömmlichen Spielprinzip abweichen und neuen Wind in das Spiel bringen. Die 8 Welten ohne definierte Mission stehen natürlich weiterhin zur Verfügung. In den zwei neuen Missionen, die aktuell noch Alpha-Status haben, schlüpft man in die Rolle eines einzelnen Soldaten. Man wechselt nun nicht mehr zwischen verschiedenen Personen hin und her oder kommandiert die eigenen Truppen. In einer Mission ist man in einen Turm und beschützt als Sniper seine Truppen, die aus allen Richtungen angegriffen werden. In der anderen Mission seid ihr der einzige Überlebende nach einem Flugzeugabsturz und müsst nun ums Überleben kämpfen, bis ihr von eurem Team gerettet werdet.

Unser Review wird demnächst angepasst.

Icarus – Alleine in der Dunkelheit

In der Mission Icarus seid ihr auf euch alleine gestellt, denn es gibt hier keine Verbündeten. Mitten im Feindgebiet seid ihr abgestützt und ihr habt lediglich eine Pistole bei euch. Die Munition liegt zwischen den Leichen eurer Kameraden verstreut und nun gilt es zu überleben, bis die Rettungsmannschaft eintrifft. Dies ist leichter gesagt als getan, denn wie bereits erwähnt, könnt ihr euch nicht wirklich verschanzen, sondern müsst hin und wieder in die freie Schussbahn laufen, um euch neue Munition zu besorgen. Laufen ist dabei kein gutes Wort. Ihr teleportiert euch von A nach B. In diesem Spielmodus ist dies aber zu verkraften, da es dem Gameplay in keinster Weise schadet.

Wer jetzt denkt, er ballert einfach in die Dunkelheit und wird schon irgendetwas treffen, der sollte auf der Hut sein, denn die Munition ist wirklich knapp. Ihr müsst darauf achten, dass ihr niemals Munition absichtlich und leichtsinnig verschwendet. Jeder Schuss zählt.

Auch wenn die Mission sehr spannend ist, so könnte sie doch einen Hauch mehr Action und Abwechslung vertragen. Teilweise steht man ziemlich lange rum, bis wieder ein Gegner anmarschiert kommt. Hier fehlt irgendwie etwas Spannung. Zum Ende werden es natürlich deutlich mehr Gegner, doch die ersten paar Minuten sind recht unspektakulär.

Overwatch – The Nest im Out of Ammo Style

Schon ein paar Tage länger im Steam Store, doch nicht weniger interessant ist die Overwatch Mission. Ihr steht auf einem Turm und helft euren Kameraden bei der Evakuierung, da sie leider nur einzeln von einem Helikopter abgeholt werden können. Ihr habt zwei verschiedene Gewehre mit einem Zielfernrohr dabei und haltet den Jungs den Rücken frei. Eure Kameraden können sich zwar auch selber wehren, doch um so mehr Soldaten ihr retten könnt, um so stärker sind die Verbliebenen auf eure Hilfe angewiesen.

Die Overwatch Mission krankt hier an der selben Stelle wie der Icarus Modus. Die Spannung setzt erst recht spät ein, da die Mission am Anfang viel zu leicht anfangen. Hier könnte dem Spiel etwas mehr Action gut stehen.

Ausblick

Demnächst wird der neue Coop-Modus für Out of Ammo eingeführt und auf denen solltet ihr euch besonders freuen, denn mit Freunden in die Schlacht zu ziehen ist viel schöner als alleine. Das Update könnte jederzeit Online gehen, doch aktuell ist es noch integriert.

 

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei