Keep Talking and Nobody Explodes

Auch an diesem Wochenende, das ausnahmsweise schon morgen beginnt, stellt Oculus ein Multiplayer-Spiel für die Rift zum Ausprobieren bereit. An der Reihe ist dieses Mal der Bombenhit Keep Talking and Nobody Explodes. In dem Titel muss ein Spieler in der VR eine Bombe entschärfen. Die Anleitung dazu, wie das geht, können aber nur Mitspieler beispielsweise im Browser sehen. Sie müssen also mit dem Brillen-Träger kommunizieren.

Keep Talking and Nobody Explodes: Wer wird schon in die Luft gehen?

Vom 1. März bis zum 5. März 2018 lässt sich der VR-Klassiker Keep Talking and Nobody Explodes kostenlos im Oculus Store laden und in diesem Zeitraum spielen. Das Game gehört zu den Kommunikationsspielen und lässt sich mit beliebig vielen Spielern zusammen zocken – zwei müssen es jedoch mindestens sein. Zum Glück benötigt man lediglich ein VR-Headset für den Multiplayer-Spaß. Der Träger hat die Aufgabe, eine Bombe in einer bestimmten Zeit zu entschärfen, um nicht in die Luft zu gehen. Den „Bauplan“ für die Entschärfung der Bombe können aber nur  die Mitspieler sehen. Diese geben per Sprachanweisung die Informationen an den Spieler in der VR weiter.

Keep Talking and Nobody Explodes

Die Baupläne findet man auf der Seite Bombmanuel.com. Sie lassen sich als PDF downloaden und beispielsweise ausdrucken oder im Webbrowser betrachten. Somit kann man die Kommandos an den VR-Spieler beispielsweise auch per Telefon oder Skype übermitteln. Hauptsache, jemand spricht und der VR-Bomben-Entschärfer versteht alles richtig. Das Spiel gehört übrigens auch zu unseren Valentinstags-Empfehlungen.

Einen Einblick in die frühen Version für das zweite Entwicklerkit der Oculus Rift siehst du im Video. Das Spiel ist für Oculus Rift, HTC Vive und Windows Mixed Reality Headsets auf Steam für 15 Euro erhältlich. Keep Talking and Nobody Explodes kostet im Oculus Store regulär ebenfalls 15 Euro. Die Version für die Samsung Gear VR schlägt mit schlanken 10 Euro zu Buche.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei