BBC hatte in diesem Jahr einige Virtual Reality Projekte verwirklicht. Dabei setzte das Unternehmen nicht nur auf 360 Grad Aufnahmen, sondern entwickelte auch animierte Filme für Google Daydream und andere Systeme. Animierte Szenen haben den Vorteil, dass die Qualität und die Glaubwürdigkeit deutlich höher sein kann, als bei Video-Aufnahmen der echten Welt. Diese leiden häufig unter einer schlechten Auflösung und die Zwischenräume zwischen den Pixeln fallen deutlicher ins Auge.

Erste BBC Produktion “We Wait” im Oculus Store

We Wait BBC

 

Mit We Wait startet die erste BBC Produktion im Oculus Store. Bei der Produktion holte sich BBC Unterstützung durch Aardman Digital, welche auch für Wallace & Gromit, Chicken Run und Shaun das Schaf verantwortlich sind. Die neue Erfahrung nimmt euch mit auf eine Reise von Menschen aus Syrien, die aus dem Land flüchten mussten. Dabei geht eure Flucht über die Türkei nach Griechenland und ihr werdet in Flüchtlingsbooten transportiert.

Mit der Reise will BBC euch die Augen für das Leiden und die Ungewissheit der Menschen öffnen, die als letztes Mittel zum Überleben eine Flucht nach Europa sehen. Laut BBC sei dies durch eine Virtual Reality Erfahrung wesentlich einfacher, denn der Nutzer kann miterleben, wie sich die Menschen fühlen könnten. Natürlich ist eine solche Erfahrung nicht mit einer echten Flucht vergleichbar, aber sie kann zumindest Einblicke liefern.

We Wait könnt ihr kostenlos im Oculus Store herunterladen.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei