HTC Logo
Tower Tag auf Steam

RoadtoVR hatte die Möglichkeit mit Brian Lowe, Executive Producer für VR-Content, zu sprechen und ihm einige Informationen zur finalen Version der HTC Vive zu entlocken.

Was wird sich bei der HTC Vive Konsumentenversion ändern?

Wie wir bereits erwarteten, wird die finale Version der HTC Vive, die in Zusammenarbeit mit Valve entwickelt wurde, ein Mikrofon und modulare Kopfhörer enthalten. Somit steht der Kommunikation in verschiedenen Anwendungen nichts mehr im Wege. Ein zusätzliches Headset, neben der HTC Vive, wäre auch ziemlich unpraktikabel gewesen.

HTC Vive mit Controller

HTC Vive mit Controller

Die Ergonomie vom Headset und von den Controllern soll ich deutlich verbessern. Am Headset sollen unter anderem die Bänder zum Festschnallen an den Kopf ausgetauscht werden. Diese sollen fester werden und somit mehr Komfort bieten. Vermutet wird ein ähnliches Design wie bei Project Morpheus von Sony. Außerdem soll sich das Headset etwas verkleinern und die Gewichtsverteilung besser sein. Die HTC Vive Konsumentenversion soll weniger frontlastig sein als das aktuelle Development Kit. Die graue Farbe soll vom Headset ebenso verschwinden.

HTC Vive Controller

HTC Vive Controller

Die Controller der Vive sollen nicht mehr die gleiche Form haben wie die im Development Kit beiliegenden Controller. Laute Lowe haben sie die Controller in der Entwicklung häufiger verändert und nun sehen sie angeblich sehr cool aus. Die Funktionsweise wird jedoch beibehalten. Die größten Änderungen betreffen die Ergonomie.

Neue Informationen zur Verfügbarkeit

Laut Valve wird die HTC Vive Konsumentenversion in diesem Jahr erscheinen. Die Anzahl an ausgelieferten Headsets könnte dabei jedoch sehr gering ausfallen. Valve spricht von einer limitierten Stückzahl. Eine größere Menge wird erst im Q1 2016 verfügbar sein.

Desweiteren wurde die Produktion der Development Kits gestoppt. Dies könnte ein Zeichen dafür sein, dass die Produktion der Konsumentenversion nun richtig startet. 10.000 Anfragen hatte Valve für sein Dev Kit erhalten.

avatar
2 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
SebastianVR-Dingsl-vizz Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
l-vizz
Gast
l-vizz

Sehr schön. Geht in eine gute Richtung. Und hier wird wenigstens der Pressetext korrekt übersetzt. Nicht wie bei anderen Magazinen. Auf Gamestar wird schon von einer Verschiebung gesprochen. Golem verhaspelt sich auch etwas.
Das die Vive zu Beginn “nur” limitiert verfügbar sein wird ist ja irgendwo selbstverständlich. Welche neue Hardware ist denn zu Beginn gleich in hohen Stückzahlen lieferbar.

VR-Dings
Gast
VR-Dings

Danke! Ich will ja niemanden etwas unterstellen, aber einige Überschriften sind sehr reißerisch. Solche Überschriften “verkaufen” sich natürlich gut. Wir bleiben aber bei unserem Stil :).

Sebastian
Gast
Sebastian

Sehr Informativ…Habt ihr auch Informationen zur “Konkurrenz” alias Samsung mit ihrer GearVR? Ist still geworden und zur IFA scheint nichts zu kommen bzw. die vermeintliche O Serie hat so gar nichts mit VR gemein; )