NeosVR

Das Projekt NeosVR entwickelt sich stetig weiter und erreicht eine wichtige Stufe: Anwender können ihre Welten jetzt in der Cloud speichern und Erfahrungen abrufen. Damit sei der Unterbau der komplexen Anwendung komplett, berichtet der Entwickler.

Mit NeosVR in der VR für die VR arbeiten

Die Firma Solirax bezeichnet NeosVR als Metaverse Engine – der Begriff Metaverse geht auf den Roman Snow Crash von Neal Stephenson zurück. Prominentestes Beispiel für ein Metaversum ist Second Life von Linden Lab.

Mit NeosVR entwickelt Solirax ein mächtiges Tool, mit dem Digital Artists komplexe 3D-Modelle direkt in der virtuellen Realität erstellen können. Der Vorteil gegenüber traditioneller 3D-Software: Anwender sehen sofort, wie Objekte in der virtuellen Welt wirken.

Die Werkzeuge mit ihren vielen Einstellmöglichkeiten und Zahlenfeldern erinnern hingegen an herkömmliche 3D-Software. Wer sich mit Blender & Co. auskennt, sollte sich in NeosVR schnell heimisch fühlen. Seit der Einführung von LogiX im Februar können sogar mehrere 3D-Künstler an einem Modell arbeiten. Das Programm bietet allerdings noch mehr, denn es lassen sich nicht nur Modelle in die Cloud hochladen, sondern auch Erfahrungen bereitstellen und abrufen, womit NeosVR sich zu einem echten Zeitfresser entwickeln könnte.

Für die Bedienung benötigt die Software zwingend die Touch Controller von Oculus oder die HTC Vive Controller. Das Erstellen von 3D-Modellen wirkt im Detail derzeit noch umständlich. Nicht umsonst bedient man übliche 3D-Programme mit Shortcuts und nutzt unzählige Menüs. Die Bedienoberfläche hat das Team um Tomáš ‘Frooxius’ Mariančík auch im Blick und verspricht in Zukunft viele Entwicklungen an der GUI und weitere Toolsets.

Wer sich für NeosVR interessiert, kann sich auf der Webseite für das Projekt anmelden. Der Download der Alpha-Version ist kostenlos. Tomáš ‘Frooxius’ Mariančík dürfte in der VR Szene auch kein unbekannter Name mehr sein. Der junge Entwickler war auch beispielsweise für die DK 2 Erfahrungen World of Comenius und SightLine (The Chair) verantwortlich.

Quelle: RoadToVR

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei