Moss für Sony PSVR Maus

[Update] Die Maus Quill im zauberhaften Spiel Moss legte auf der PSVR Ende Februar einen Blitzstart hin – allzu überraschend ist es also nicht, dass das knuffige VR-Spiel die Charts im März erobern konnte: In Amerika und Europa belegte Moss den 1. Platz. Auffallend ist zudem das gute Abschneiden der alten Titel Job Simulator und PlayStation VR Worlds. Das legt nahe, dass Sony viele neue PlayStation-VR-Besitzer gewinnen konnte. Bemerkenswert ist auch das gute Abschneiden von Bravo Team in Europa, das auf dem 2. Platz landete. Uns konnte der im März erschienene Shooter im Test allerdings weniger überzeugen.

Moss PSVR Charts Sony Quill

Originalmeldung vom 9. März 2018:

Moss konnte in nur zwei Tagen die PSVR-Charts entern und belegte im Februar 2018 den 7. Platz. Das Action-Rätsel-Adventure um die knuffige Maus Quill erschien erst am 27. Februar als Download für Playstation VR und gehört zu den schönsten Virtual-Reality-Titeln überhaupt. In unserem Test holte sich Moss die Höchstwertung.

Moss: Kleine Maus Quill stürmt in die Top Ten

Das Maus-Adventure Moss erschien am 27. Februar 2018 – so blieben nur zwei Tage im vergangenen Monat, um in die Charts aufzusteigen. An der Spitze stehen die alten Hasen Superhot VR und der Job Simulator. Moss belegt den siebten Platz noch vor dem recht neuen Sprint Vector. Das etwas andere Rennspiel landete im Februar auf dem 9. Platz.

Moss PSVR Quill

Wer Moss noch nicht gespielt hat – mit der kostenlosen PlayStation VR Demo 2 kann man in das Spiel hineinschnuppern. Das Adventure überzeugt vor allem durch seine fantastische Präsentation und den niedlichen Animationen der Maus. Dabei spart das Abenteuer nicht mit teilweise knackigen Rätseln und der einen oder anderen Action-Einlage, bei der man schwertschwingend Käfer platt machen muss. Moss wird ausschließlich mit dem DualShock Controller gespielt, der von der PS-Kamera getrackt wird. Dadurch ergibt sich eine eigene Steuerungsmöglichkeit, bei der man mit dem Controller praktisch in die Welt von Moss eingreifen und unsere Mäuseheldin beispielsweise packen, in die Luft heben und damit heilen kann.

Nach der Spielzeit von drei bis vier Stunden wünscht man sich dringend eine Fortsetzung, die der Indie-Entwickler Polyarc wohl auch plant. Ein Erfolg von Moss sollte die Chancen auf einen zweiten Teil jedenfalls deutlich erhöhen. Moss ist für 30 Euro im Sony Store erhältlich.

(Quelle: Road to VR, Bild: Sony)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei