Vive Tracker 4

Das Team von Master of Shapes hatte auf der CES 2017 bereits eine eigene Anwendung mit den Vive Trackern zeigen dürfen. Das Unternehmen verwandelte aber nicht einen Gegenstand in einen einfachen Virtual Reality Controller, sondern verband den Tracker mit einem Smartphone und einer Waffe. Dadurch konnte ein Spieler ohne Virtual Reality Brille dem VR Spieler auf dem Schlachtfeld helfen. Die Entwickler gehen nun einen Schritt weiter und verwenden den Tracker direkt als Tracker für Google Daydream.

Vive Tracker für Mobile VR

Vive Tracker für Mobile VR

Auf dem eigenen Blog hat das Team einige Bilder und Informationen zum Versuch veröffentlicht. Aktuell besteht das System aus einer Halterung aus dem 3D Drucker und dem Vive Tracker, der auf der Halterung angebracht wird. Dank der Arbeit an der App für die CES hatte das Team bereits eine Möglichkeit gefunden, wie die Daten des Trackers an ein Android Smartphone übertragen werden können.

Durch die Kombination aus Mobile VR und Vive Tracker lässt sich also relativ einfach ein mobiles System mit Positional Tracking basteln. Zwar hat der User nur eine Room Scale Erfahrung innerhalb seines Spielfeldes für die HTC Vive, aber dafür ist das System komplett frei von störenden Kabeln. Doch ohne die passende Software wird eine solche Entwicklung nur wenig Nutzen für Konsumenten haben. Aktuell gibt es jedoch keine Software für Android die Positional Tracking unterstützt, da es auch keine Mobile VR Lösung mit Positional Tracking für Konsumenten gibt.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei