Magic Leap Mica

Magic Leap, das Unternehmen hinter der Magic Leap One, hat eine neue KI (künstliche Intelligenz) vorgestellt, welche erstaunlich menschlich wirkt. Der erste Schritt zur dauerhaften AR-Begleitung?

Magic Leap stellt künstliche Intelligenz Mica vor

Auch wenn Mica noch ein Prototyp ist, wirkt die Darstellung bereits wahnsinnig realistisch. Besonders die natürlichen Augenbewegungen und die authentische Mimik lassen Mica wie einen echten Menschen wirken. Doch wie UploadVR bereits sehen konnte, sieht Mica auf der Magic Leap One deutlich weniger detailliert und real aus. Dafür soll die KI auch in der Augmented Reality die menschliche Mimik und Körpersprache können und damit dennoch überzeugen.

Alexandria Heston schildert auf Twitter den Ablauf der Mica-Demo sehr ausführlich. Mica schaut irgendwann auf einen leeren Bilderrahmen auf dem Tisch und zeigt an eine Stelle auf der Wand, wo der Bilderrahmen angebracht werden muss. Dabei sollen die Bewegungen des gesamten Körpers von Mica extrem natürlich wirken. Sofern der Rahmen hängt, erscheint ein Bild mit einer Pfeife im Bilderrahmen. Daraufhin geht Mica zu dem Kunstwerk, zieht die Pfeife aus dem Bild und steckt sich diese in den Mund. Anschließend wandert sie ein wenig durch den Raum, bis die Demo letztlich endet.

Aktuell kann Mica noch nicht sprechen, jedoch reagiert sie bereits mit Körpersprache auf die Nutzer/innen. Zukünftig soll sie jedoch auch eure Fragen beantworten können und für einen kleinen Smalltalk bereitstehen. Was haltet ihr von Mica? Würdet ihr ein solches Assistenzsystem nutzen?

(Quelle: Twitter, UploadVR)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei