Magic Leap One

Seit gestern ist die AR-Brille Magic Leap One in den USA für 2.295 US-Dollar erhältlich. Zum Verkaufsstart stellten die Entwickler/innen die ersten fünf AR-Erfahrungen im hauseigenen Store vor.

Magic Leap One – Das sind die ersten fünf AR-Erfahrungen

Zum offiziellen Release der Magic Leap One – Creator Edition präsentierte das Unternehmen die ersten AR-Apps für die neue Brille. Während einige davon direkt zum Start nutzbar sind, müssen sich Käufer/innen für andere noch ein wenig länger gedulden.

Tónandi

Die audiovisuelle AR-Erfahrung wurde in Zusammenarbeit mit der isländischen Band Sigor Rós entwickelt und soll die Nutzer/innen auf eine interaktive Reise zu den musikalischen Klängen der Künstler/innen einladen. Dabei entstehen passend zur Musik interaktive AR-Elemente, die basierend auf einem sensorischen Ökosystem wachsen und die Zuhörer umkreisen.

Project Create

In der AR-Erfahrung dürfen die Anwender/innen ihrer Kreativität freien Lauf lassen und die Umgebung mit diversen 3D-Objekten befüllen. Dabei stehen Optionen zum Malen, Zeichnen und dem Einfügen von digitalen 3D-Charakteren, wie Rittern oder Dinosauriern zur Auswahl.

Dr. Grordbort’s Invaders

https://www.magicleap.com/_next/images/c25b8c172a3824096b2ba48205caadcc.jpg

Image courtesy: Magic Leap

Der AR-Wave-Shooter wurde als eines der ersten Spiele für die AR-Brille vorgestellt. Innerhalb des Titels müsst ihr mit Laserwaffen die Invasion der feindlichen Roboter verhindern, die versuchen, durch Portale in unsere Welt zu gelangen. Zum Spielen wird der beiliegende Controller benötigt.

Social

https://static-1.www.magicleap.com/57c312526cbfae2f0460ed99e75053be.jpg

Image courtesy: Magic Leap

Die soziale AR-Erfahrung beinhaltet einen eigenen Avatar-Creator zum Erstellen eines digitalen Alter Egos. Mit diesem können die Nutzer/innen mit weiteren Personen weltweit in Kontakt treten und per Avatar-Chat miteinander kommunizieren. Dafür kommen Eye-, Head- und Hand-Tracking der Brille zum Einsatz, um die Interaktion so realistisch wie möglich zu gestalten. Das Feature soll jedoch erst ab Herbst 2018 zur Verfügung stehen.

Helio

https://static-2.www.magicleap.com/797276d1afe5a6e1377bccc1639883ba.png

Image courtesy: Magic Leap

Mit dem AR-Werkzeug ist es möglich, 3D-Objekte von Webseiten in die reale Welt zu ziehen. Dadurch soll das passive Surfen im Internet zu einer interaktiven räumlichen Erfahrung werden.

(Quellen: Magic Leap One | Road to VR | Videos: Magic Leap YouTube)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei