virtual-wearable-leap-motion

Leap Motion, ein Unternehmen, welches sich auf das Tracking der Hände spezialisiert hat, möchte euch einen Ausblick in eine Zukunft mit Virtual Wearables geben. Bisher trat das Unternehmen durch seine Lösungen für den PC und VR-Brillen in Erscheinung, doch mit der neuen Idee soll jetzt auch der AR-Markt stärker ins Visier genommen werden.

Leap Motion zeigt Virtual Wearable

Aktuelle smarte Begleiter wie Uhren, Smartphones oder Armbänder haben derzeit ein Problem: Die Größe des Displays ist ein wichtiger Faktor, wobei Hersteller einen Kompromiss zwischen Usability und Größe eingehen müssen. Leap Motion könnte diese Strukturen zukünftig mit Virtual Wearables aufbrechen, indem eure Hände selbst zum smarten Begleiter mit allen nötigen Informationen werden. Wie das aussehen kann, zeigt Creative Director Keiichi Matsuda via Twitter:

Wenn wir von einer Zukunft ausgehen, in der smarte Brillen zum dauerhaften Begleiter werden, könnte ein solches Interface tatsächlich extrem praktisch sein. Durch die Verankerung der Informationen an der Hand entsteht eine Art Inventar-System für das echte Leben, welches das Smartphone überflüssig machen könnte. Damit die Magie jedoch auch wirken kann, muss die Hand extrem akkurat vom System erkannt und verstanden werden, damit das Menü nicht irgendwo in der Nähe eurer Hand schwebt, sondern tatsächlich mit ihr verbunden ist.

Virtual Wearables

Bis das System von Leap Motion in zukünftigen Brillen integriert ist, könnt ihr mit dem Modul auch eigene Projekte starten. Alle derzeitigen Bundles findet ihr auf der Webseite von Leap Motion.

(Quelle: Road to VR)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei