KartKraft bekommt einen vollständigen Oculus Rift Support

Im ersten Quartal 2016 erscheint mit KartKraft ein neues Rennspiel auf Steam. Es handelt sich um einen Kart-Racer, der ganz ohne rote Panzer und irrsinnige Sprungpassagen auskommt. Auch wird euch kein Hund über die Strecke ziehen. Nein, in diesem Spiel müsst ihr euch komplett auf eure Qualitäten als Kartfahrer verlassen. Das schönste daran? KartKraft bekommt einen vollständigen Oculus Rift Support vom Entwickler spendiert.

KartKraft bekommt vollständigen Oculus Rift Support

KartKraft erscheint mit Rift Support

Quelle: Kartkraftgame.com

Wir konnten KartKraft noch nicht anspielen und vermutlich wird dies vor dem Release der finalen Version der Oculus Rift auf nicht möglich sein. Dennoch macht der Trailer Lust auf mehr. Warum? Spiele, welche wir im Sitzen spielen können, sind für die erste Generation der Oculus Rift wohl die interessantesten Titel. Zumindest bis die Touch Controller (hoffentlich in diesem Jahr) erscheinen. Uns hat bereits in Live For Speed das Fahren ohne störendes Autodach, Säulen und Fenster besonders viel Spaß gemacht und daher freuen wir uns auch bereits auch KartKraft. Das Spiel möchte besonders realistisch sein und euch echtes Fahrvergnügen bringen. Kein Wunder also, dass der Entwickler auf Virtual Reality setzt.

Die erscheinende Early Access Version im ersten Quartal 2016 wird folgendes bieten:

  • 16 offiziell lizenzierte Kart Chassis: Arrow, CRG, Deadly, Formula K, Monaco, OK1, Praga and Sodi Kart
  • 4 Kart Klassen: 45hp KZ2, 32hp X30, 22hp KA100, 13hp KA100 Restricted
  • 4 per Laser gescannte Strecken: PFi, England | Geelong, Australia | Melbourne, Australia | Indoor Warehouse, Utah
  • Kapitel 1 des Karriere-Modes
  • Komplette Fahrer und Kart Anpassungsmöglichkeiten mit offiziell lizenzierter Ausrüstung: Alpinestars, Arai, Freem, Mir, Momo, OMP, Sparco
  • Asynchrone PvP (Spieler gegen Spieler) Herausforderungen
  • Time Trials

Wenn die Early Access Phase gestartet ist, möchte der Entwickler an weiteren Features wie dem Online Multiplayer-Modus, Steam Workshop Support und vielem mehr arbeiten.

Wenn ihr Autorennen mit einem Virtual Reality Headset spielen wollt, dann solltet ihr aber unbedingt den Kauf eines Lenkrades in betracht ziehen. Außerdem könnte in diesem Fall auch ein Vibrationssystem für euch interessant sein.

 

[Beitragsbild: KartKraft || Quelle: KartKraft]

 

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei