Innerspace ist ein VR Software Studio welches seinen Fokus auf künstlerische und kulturelle Erfahrungen legt. Innerspace möchte der führende Anbieter für qualitativ hochwertigen Content in der virtuellen Realität werden. Um dieses Ziel zu erreichen, arbeitet das Team mit diversen Unternehmen aus der VR und Spieleindustrie zusammen.

Um einen Einblick in die Arbeit zu erhalten, durften wir uns bereits zwei 360 Grad Videos von Innerspace anschauen, welche Erfahrungen/Spiele zeigen, die für die GearVR von Samsung und die Oculus Rift zur Verfügung stehen werden. Aus Copyrightgründen können wir euch leider keine Ausschnitte aus dem Video zeigen.

The Cave

The Cave entführt euch zurück in die Eiszeit. Auf dem Weg durch die Eislandschaft, welcher durch seine sehr gelungene Soundkulisse und den umherfliegenden Schneeflocken euch nach ein paar wärmenden Handschuhen auf dem Schreibtisch suchen lässt, entdecken wir verschiedene Tiere und Orte.

The Cave

Dank der CryEngine, wirkt die Umwelt sehr glaubhaft und stimmig und Nebel und Wasserstellen unterstützen die Atmosphäre wunderbar. Nach dem kurzen Trip durch das Eis betreten wir eine Höhle.

The Cave 2

Hier erscheinen Zeichnung an den Wänden wobei uns an dieser Stelle bewusst wird, dass man auch durch Töne die Aufmekrsamkeit des Zuschauers auf sich ziehen kann. Durch das Geräusch des Zeichnens wissen wir sofort in welche Richtung wir schauen müssen um nichts zu verpassen. Nach einer kurzen Zwischensequenz sind wir in der heutigen Zeit. Forscher betrachten die Gemälde von Tieren in den Hölen, dessen entstehung wir zuvor beiwohnen durften.

Hier könnt ihr ein paar Eindrücke von The Cave bekommen:

Unser Meinung:

Bildung am PC könnte durch die virtuelle Realität enorm wichtig werden. Das Gefühl die Gegend selbst zu entdecken weckt den Entdecker in uns. Leider ist es nur ein Video. Dies merken wir immer dann, wenn wir versuchen geradeaus zu laufen, um den Ort weiter zu erkunden.

Lediglich die Auflösung des DK2 der Oculus Rift behindert uns beim Abtauchen in die uns gezeigte Welt. Bitte einmal 4k fürs CV1 Herr Luckey!

The Fifth Sleep

The Fifth Sleep gefällt uns nochmal eine ganze Ecke besser. Das ganze erinnert stark an den Science-Fiction Klassiker aus dem Jahre 1966 “Die phantastische Reise“, in dem eine Crew von Wissenschaftlern sich schrumpft und das Innere des menschlichen Körpers erkundet.

Den Clip, den wir als 360 Grad Video vorliegen haben, findet ihr in 2D hier:

Da ihr den Clip anschauen komplett anschauen könnt, hier nur unsere Meinung:

Einmal durch die Blutbahnen und Organe schwimmen und sich den Körper von innen anschauen, abhängen zwischen Nervenbahnen und das Wunder des Lebens bestaunen. Das könnte sich zu einer wichtigen und beeindruckenden VR-Erfahrung entwickeln, die weit über das spielerische hinausgeht und in der Bildung eine neue Zeit einläutet. Dinge auf diese Weise zu erfahren hat definitiv potential! Leider limitiert auch hier das DK2 den Eindruck des gezeigten Materials. Daran ist The Fifth Sleep aber nicht schuld.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei