Virtual Reality MoCap

Wir berichteten Anfang letzten Jahres über das Bewegungserfassungssystem Projekt: Orion vom englischen Unternehmen für Bewegungstechnologie IKinema. Durch die Befestigung der Vive Tracker an mehreren Punkten des Körpers wird ein Full Body Capturing ermöglicht, wodurch sämtliche Körperbewegungen sehr genau in der VR simuliert werden. Nun steht das System Orion 1.0 für jedermann im Abo zur Verfügung. Zur Veröffentlichung bieten die Entwickler eine Rabataktion für das erste Jahr an.

IKinema Orion 1.0 – Qualitativ hochwertiges Bewegungserfassungssystem veröffentlicht

Das Motion-Capture-System Orion 1.0 von IKinema setzt auf die Vive Tracker von HTC und ist in der Lage, mit sechs bis acht Tracking-Punkten realistische Körperbewegungen in Echtzeit in die virtuelle Realität zu übertragen.

Die Anwender befestigen die Vive-Peripheriegeräte an den jeweiligen Körperenden, wodurch das System dank inverser Kinematik und speziellen Algorithmen die Bewegungen anhand der Pose interpretiert und verarbeitet. Das funktioniert folgendermaßen: Durch die Bewegungen der Endpunkte einer Bewegungskette müssen die übrigen Glieder der Kette die entsprechende Lage einnehmen. Das System erfasst also beispielsweise die Bewegung des menschlichen Arms. Befindet sich die Hand des Arms in einer bestimmten Position, so trifft das ebenso auf verbundene Körperteile wie das Handgelenk und die Schulter zu. Das Projekt erkennt diese Stellungen, berechnet die Zwischenpunkte und simuliert diese.

IKinema-Project-Orion-VR

Das Bewegungserfassungssystem findet bereits in diversen Bereichen Anwendung. Dazu zählen beispielsweise VR-Spiele, VR-Trainings und die Arbeit in Animationsstudios. Doch das Orion-System ist prinzipiell auch für die Nutzung in den eigenen vier Wänden geeignet.

Zur Veröffentlichung des Systems 1.0 bieten die Verantwortlichen eine Rabattaktion bis zum 31. März 2018 an, wodurch gewillte Käufer das Orion-Paket mitsamt Jahres-Lizenz für 300 Pfund (umgerechnet rund 340 Euro) erwerben können. Danach steigt der Preis auf 400 Pfund jährlich. Im Paket enthalten sind zudem Plug-ins für Unity und die Unreal Engine sowie ein Beispiel-Avatar, sodass Entwickler VR-Titel fit für das System machen können. Die HTC Vive und die dazugehörigen Tracker sind nicht im Paket enthalten.

Zudem ist eine 14-tägige Testversion vor Kauf des Bewegungserfassungssystems möglich. Die jeweiligen Angebote befinden sich auf der offiziellen Seite von Ikinema.

(Quellen: IKinema | Upload VR | Videos: Ikinema Youtube)

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Chris Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Chris
Mitglied

Okay erst Wird alles weg gemacht also kabellos und schon kommt das nächste wo ich 5 Controller an mir kleben muss oh man