HTC Viveport startet weltweit

Rikard Steiber, Senior Vice President von HTC, äußerte sich jüngst zum anvisierten Preis für Virtual Reality Inhalte im kommenden Abonnementdienst von Viveport. Laut Steiber soll der Service 6,99 US-Dollar pro Monat kosten und den aktuellen HTC Vive Besitzern und neuen Kunden demnächst zur Verfügung stehen.

Ein Testmonat soll die Kunden anlocken

Zum Start sei auch eine kostenlose monatliche Testversion des Viveport-Abonnements für alle User geplant. Mit dieser Abonnement-Variante seien Kunden in der Lage, 5 VR-Apps pro Monat aus dem Pool von Viveport zu wählen. Diese Programme können dann über die Monate behalten oder durch eine neue Auswahl ausgetauscht werden. Das gesamte Programm von Viveport wird nicht automatisch für Abonnenten zur Verfügung stehen, doch Steiber zeigt sich zuversichtlich, dass sich viele Studios dazu entschließen werden, dem Projekt beizutreten.

Total*: 876,41 EUR Versand*: n.a. s. Shop Preis kann jetzt höher sein.
Total*: 876,41 EUR Versand*: n.a. s. Shop Preis kann jetzt höher sein.

Angeblich erhalten Entwickler, die für Viveport arbeiten, 60 Prozent der Abonnement-Einnahmen, während HTC die restlichen 40 Prozent einbehält. Alvin Graylin, Regional President von Vive in China, erklärte nun allerdings, dass die Studios einen Teil der Einnahmen erhalten, sobald ihre App von den Usern ausgewählt wird. Er erklärte, dass dieses Vorgehen Entwickler mehr dazu animiere, bessere Inhalte zu erstellen. Wenn Abonnenten derart begeistert seien, dass sie immer wieder an den Angeboten interessiert seien, würde sich dies positiv auf das Programm auswirken. Besonders Googles Tilt Brush und Google Earth würden zu dieser erfolgreichen Sorte an immer wieder genutzten Content gehören.

HTC Vive online Store

Viveport wird von Steiber weniger als ein Ort für Spielereien beschrieben. Die Förderung und Verbreitung von Virtual Reality Erfahrungen stehe im Fokus. Es würden passende Programme geschaffen, um wichtige Fortschritte für Unternehmen in den Bereichen Bildung, Medizin und Immobilienhandel zu erlangen. Dieses neue Abonnementmodell könnte natürlich der beste Weg sein, den Leuten die Inhalte näher zu bringen, auf die sonst nicht aufmerksam geworden wären.

(Quelle: Upload VR)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei