Interview mit den Entwicklern

Gestern ist mit Blocks eine neue Software für kreative Köpfe erschienen, über die ihr hier mehr erfahren könnt. Wir haben uns jedoch nicht nur die Software angeschaut, sondern auch mit den Entwicklern hinter dem Projekt gesprochen:

Interview mit den Entwicklern

VR Nerds: Herzlichen Glückwunsch zum Launch von Blocks! Erzählt uns ein bisschen aus der Vergangenheit der Entwicklung von Blocks.

 

Blocks Team: 3D-Objekte sind die Bausteine jeder AR- und VR-Erfahrung. Aber diese zu bauen ist schwer! Nachdem wir selbst VR-Erfahrungen erschaffen haben, dachten wir uns, dass es eine intuitivere Lösung geben muss, diese Bausteine zu erstellen. Und sie in VR zu bauen, könnte die Antwort sein. Wir haben Blocks entwickelt, um es jedem zu ermöglichen, tolle 3D-Objekte zu erstellen – ungeachtet der vorhandenen Modeliererfahrung.

 

VR Nerds: Mit Anwendungen wie Tilt Brush und Blocks haben wir jetzt schon zwei spannende Kreativ-Tools von Google. Warum sind solche Tools wichtig?

Blocks Team: Die Entwicklung von VR-Experiences findet heute größtenteils auf 2D-Bildschirmen statt. Unsere Gehirne allerdings sind auf 3D geschaltet. Design in VR bietet dem Gestalter den Vorteil, sein Werk direkt vor sich in 3D zu haben. Wenn du dir Gedanken um Symmetrie oder Proportionen machst, kannst du einfach einen Schritt zur Seite gehen. Wir freuen uns Blocks der Palette der Kreativ-Tools hinzuzufügen, um kreatives Potential in VR aufblühen zu lassen.

 

VR Nerds: 3D Modeling in Virtual Reality ist ein riesiges Unterfangen. Worauf lag euer Fokus?

 

Blocks Team: Wir wollten Blocks so einfach wie möglich gestalten, um jedem Menschen die Möglichkeit zu geben, tolle 3D Modelle zu bauen. Daher lag unser Fokus auf Einfachheit und Geschwindigkeit. Dies wiederum bedeutete für uns, ein leicht zu verstehendes Tool zu entwickeln, dass es dem Designer ermöglicht, alle Ideen in kürzester Zeit zu modellieren. Egal ob es sich um eine einfache Kugel oder um einem komplexen Roboter handelt. Die Low-Poly Ästhetik war uns auch sehr wichtig. So ist es möglich, eine einheitliche Optik bei allen Blocks-Modellen zu erhalten und nur mit Blocks alleine VR- und AR-Apps zu gestalten (Von den Performance Vorteilen ganz zu schweigen!).

 

VR Nerds: Was würdet ihr gerne von der Community sehen?

 

Blocks Team:Wir haben bereits erstaunliche Werke von der Community und frühen Testern sehen können. In unserer Gallerie werdet ihr viele Beispiele finden. Wir freuen uns schon auf die Beiträge vieler Künstler, Designer und jedem Menschen der von VR begeistert ist. Von dem Remix Feature erwarten wir, dass sich die Community gegenseitig inspiriert.

 

VR Nerds: Worauf können wir uns, was Blocks betrifft, in Zukunft freuen?

 

Blocks Team: Wir können es kaum erwarten, zu sehen, was die Community erschafft! Wie bei jedem von uns entwickeltem Produkt, werden wir mit großer Aufmerksamkeit auf das Feedback der Community achten und in die zukünftige Entwicklung einfließen lassen.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz