Wir VRScout berichtet, wird sich der in Tokyo ansässige VR-Headset Hersteller FOVE mit dem gleichnamigen Headset in Internet Cafes in Japan und Südkorea ausbreiten.

FOVE bringt VR Headsets in Internet Cafes

FOVE überzeugt mit funktionierendem Eye-Tracking || Quelle: getfove.com

FOVE überzeugt mit funktionierendem Eye-Tracking || Quelle: getfove.com

Fove und TechnoBlood werden mit dem Unternehmen N Media Platform Co. LTD koopieren, das Internet Cafes in Südkorea betreibt. Dank der Kooperationen würde sich ein Markt von 25 Mio Nutzern im Monat eröffnen und das Headset könnte in über 7.000 Internet Cafes in Japan und Südkorea verwendbar sein. TechnoBlood ist der Betreiber von ProVision und unterhält über 90% der Internet Cafes ins Japan und hat mit N Media Platform einen erfahrenen Content-Anbieter an seiner Seite. Mit dieser Kooperation sind also alle nötigen Zutaten für ein spannende Zukunft bereitgestellt.

Besonders in Südkorea sind Internet Cafes mit leistungsstarken Computern sehr beliebt. Diese werden in Südkorea auch PC Bang genannt und sind für viele Jugendliche und junge Erwachsene der erste Anlaufpunkt für die Freizeitgestaltung. Die Nutzer müssen sich keine teure Hardware kaufen und können dennoch die neusten Spiele spielen. Ein PC Bang ist ein Ort des sozialen Miteinanders und ist daher nicht vergleichbar mit dem, was man in Deutschland unter einem Internet Cafe versteht. Falls euch diese Kultur nicht vertraut ist, erhaltet ihr hier einen kleinen Einblick in einen PC Bang:

Was ist das besondere an FOVE?

FOVE ist ein VR-Headset welches mit einem funktionierenden Eye-Tracking-System arbeitet. Im Jahr 2015 schlossen die Entwickler Ihre Kickstarter-Kampagne mit über 500.000 US-Dollar erfolgreich ab. Die ersten Geräte sollen in diesem Jahr an Unterstützer der Kampagne ausgeliefert werden. Neben Microsoft hatte auch Samsung im letzten Jahr in das junge Unternehmen investiert und wir sind gespannt, was aus der Firma und dem Headset noch wird. Konkurrenz ist durch SMI bereits vorhanden und FOVE muss sich eventuell warm anziehen, denn SMI möchte die Technik für alle VR-Headsets anbieten und hat bereits viele Jahre Erfahrung im Eye-Tracking-Bereich.

 

[Beitragsbild: FOVE || Quelle: VRScout]

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Fove HDM im Internet Cafe? - CyberWorld.cc Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] Quelle: VRNerds […]