Fidget Spinner VR

Über Sinn und Unsinn der Fidget Spinners lässt sich trefflich streiten: In der Mitte besitzt das Spielzeug Kugellager, von dort heraus fächern sich drei Flügel ab. Was man damit machen kann? Nun ja, es kreiseln lassen. Das war es auch schon. Laut Hersteller zeigt der Fidget Spinner therapeutische Wirkung bei ADHS. Lange Rede, kurzer Sinn: Das Spielzeug erfreut sich wachsender Popularität und lässt sich jetzt auch in der virtuellen Realität drehen.

Fidget Spinner VR: Psychedelica für Rift und Vive

Das ist dem Entwickler Vladimir Storm zu verdanken, der laut eigener Aussage in angeblich nur vier Stunden den Fidget Spinner in die virtuelle Realität bugsierte. Um noch einen Mehrwert mitzuliefern, steuert der Drehkreisel eine psychedelische Umgebung, die den nächsten LSD-Trip ersetzen kann. Timothy Leary wäre erfreut, seine These von VR als Nachfolger von LSD auf diese Weise umgesetzt zu sehen. Wer sich mit den letzten Schriften von Leary auseinandersetzen will, greift zum Buch Chaos & Cyber-Kultur, in dem er sich mit der virtuellen Realität auseinandersetzte. Es enthält zudem Artikel wie vom Cyberpunk-Aushängeschild William Gibson.

Wer Fidget Spinner VR für Ouculus Rift oder HTC Vive herunterladen will, kann die Webseite von Vladimir Storm aufsuchen und den 42 MB großen Download starten. Im Gegensatz zu Drogen ist die Erfahrung kostenlos, eine Spende jedoch herzlich willkommen.

(Quelle: RoadToVR)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei