Epic-Games

Erst vor wenigen Tagen veröffentlichte Epic Games seine neue digitale Distributionsplattform und lockt direkt mit Subnautica als Freebie. Jetzt gibt es weitere Nachrichten zum Fortnite-Entwicklerstudio, denn die Devs arbeiten derzeit an einem kostenlosen Cross-Play-Service für sämtliche Plattformen. Dadurch sollen zukünftig Entwickler die Möglichkeit erhalten, in eigenen Titel Cross-Plattform-Support nach dem Vorbild von Fortnite einzubauen, um die Community unabhängig von der Hardware miteinander zu verbinden. Die neue Software ist somit nicht nur auf den Epic Games Store limitiert, sondern wird für alle verfügbaren Plattformen freigegeben.

Epic Games – Kostenloser Cross-Play-Service für alle Plattformen angekündigt

Unser Ziel bei Epic ist es, Spieleentwickler zum Erfolg zu verhelfen.”, mit diesen Worten kündigt Epic Games einen neuen Cross-Play-Support für das kommende Jahr an, welcher kostenlos für alle Entwickler bereitgestellt wird. Der Service wurde ursprünglich für Fortnite entwickelt und bereits auf sieben verschiedenen Plattformen von mehr als 200 Millionen Spielern getestet.

Fortnite

Image courtesy: Epic Games

Dabei limitieren die Devs die Nutzung nicht nur auf den Epic Games Store, sondern veröffentlichen die SDK für alle verfügbaren Engines, Plattformen und digitalen Stores. Somit können zukünftig Konsolen-, PC- und Mobile-Spieler gemeinsam in diversen Titeln zusammenspielen oder gegeneinander antreten. Zu den sieben getesteten Plattformen zählen WindowsPCs, Macs, PlayStation, Xbox, Nintendo Switch und iOS- und Android-Endgeräte.

Die Features und Funktionen sollen im Verlauf von 2019 nach und nach ausgerollt werden. So soll im Q2 – Q3 2019 zunächst der Crossplay-Support für PC veröffentlicht werden, während weitere Plattformen zu einem späteren Zeitpunkt folgen. Zeitgleich wird unter anderem die Verknüpfung von Freundeslisten, Profilen sowie Cloud-Saving freigeschaltet. Im Q3 soll ein angepasstes UI für PC und Mac sowie kostenlose Cross-Plattform-Voice-Communication und Achievements folgen. Zwischen dem Q3 und Q4 wird es dann das gemeinsame Matchmaking und die Gruppenbildung für sämtliche Plattformen geben.

Besonders für VR-Spieler sind dies tolle Neuigkeiten, denn dadurch wird die Hardware-Barriere in Multiplayer-Titeln zukünftig entfernt. Weitere Neuigkeiten zum Thema sollen innerhalb der nächsten Monate bekannt gegeben werden.

(Quellen: Unreal Engine Blog)

avatar
2 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
fortniteThomas GrohganzMarius Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Marius
Gast
Marius

Beudetet das, dass ich ein Game im 1x im Epic Store kaufen muss und es dann auf allen verfügbaren Plattformen (also z.B. PC & XBox) nutzen kann, ohne es pro Plattform kaufen zu müssen?

fortnite
Gast

This is really such great time for gaming industry.