Palmer Luckey verlässt Oculus

Während der Spike All Access Live Show 2014, die die E3 Gaming Messe in Los Angeles mit Live Übertragungen begleitet, verkündete nun Palmer Luckey, dass die Konsumentenversion (CV1) der Oculus Rift VR-Brille einen deutlich höhere Auflösung als das voraussichtlich im Juli 2014 erscheinende Development Kit 2 (DK2) verpasst bekommen wird.

veröffentlichungsdatum, dk2, oculus rift, virtual reality, releasedate

Luckey betonte auch erneut, dass die Oculus Rift Konsumentenversion sehr viel kleiner, leichter und eleganter daherkommen wird. Welche Auflösung die VR-Brille in ihrer ersten marktreifen Version haben wird, wollte der Erfinder der Datenbrille nicht verraten. Auch ließ er die Zuschauer über ein Veröffentlichungsdatum im Dunkeln.

Luckey bestätigte weiter, dass die Oculus Rift Konsumentenversion eine Bildwiederholungsrate von mindestens 90 Hertz haben wird, um reibungslose Erfahrungen liefern zu können. Das Display des DK2 kommt mit 76 Hertz daher und ist somit für die “Low-Persistence” Technologie gerüstet, welche eine Schlierenbildung bei schnellen Kopfbewegungen minimiert.

Kommt wieder, wenn ihr die neusten E3 2014 Nachrichten rund um das Thema Virtual Reality bekommen wollt.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei