Assassin's Creed: The Temple of Anubis

Ubisoft präsentierte in Kooperation mit Triotech auf einem privaten Preview-Event die lokale VR-Erfahrung Assassin’s Creed: The Temple of Anubis, in der die Spieler/innen in einem VR Maze im Stil des bereits veröffentlichten Assassin’s Creed: Origins mit Pfeil und Bogen durch das virtuelle Ägypten schleichen konnten.

Assassin’s Creed: The Temple of Anubis – Mit Pfeil und Bogen durch das virtuelle Ägypten

Auf einem privaten Preview-Event von Ubisoft konnten die Journalisten von Upload VR verschiedene Spiele-Demos von der E3 bereits vor Ort austesten. Neben einigen Games, die auf der Pressekonferenz von Ubisoft präsentiert wurden, fanden die spitzfindigen Besucher/innen eine boxförmige Besonderheit unter den Angeboten: Das VR Maze von Triotech, das die immersive VR-Erfahrung Assassin’s Creed: The Temple of Anubis beheimatete.

VR-Maze-Triotech

Das Mini-Labyrinth war mit einer HTC Vive Pro, zwei Basisstationen, zwei Vive-WandControllern sowie einem kabellosen PC ausgestattet, der innerhalb eines Rucksacks platziert wurde. Im Kern der Struktur wurden rote, blickdurchlässige Glasplatten montiert, die ein Tracking der Brille sowie der Controller, an jeder Stelle innerhalb der Box, weitestgehend gewährleisteten. Dank der tragbaren Ausstattung war es den Testern möglich, in einer immersiven VR-Erfahrung in die Rolle eines Assassinen im alten Ägypten einzutauchen.

Assassin's-Creed-The-Temple-of-Anubis-Ubisoft

Darin wandert der Spieler durch ein uraltes Grab. Durch die speziellen Boxen werden physische und virtuelle Elemente vereint, um dadurch die Immersion noch weiter zu verstärkt. Während des Abenteuers bekämpft der Spieler verschiedene Feinde mit Pfeil und Bogen, die sich dem akrobatischen Grabräuber in den Weg stellen. Am Ende erwartet den Helden eine gigantische mythische Schlange, die ebenfalls mit einigen gezielten Pfeilschüssen bald das Zeitliche segnet. Abschließend darf man kopfüber den ikonischen Sprung des Franchises in einen Heuhaufen genießen. Ungefähr zehn Minuten dauert das VR-Erlebnis.

Der Tester vor Ort war sowohl von der Tracking-Lösung wie auch von der Immersion des Angebots begeistert. Zwar offenbare die VR-Erfahrung selbst keine großen Innovationen, doch erzeuge das Komplettpaket durch das VR Maze eine beeindruckende Illusion, in der man sich durchaus verlieren könne.

Derzeit ist die VR-Erfahrung Assassin’s Creed: The Temple of Anubis zwar noch nicht im Einsatz, jedoch soll die lokale VR-Attraktion zukünftig international in verschiedenen Anlaufstellen ausrollen. Das VR-System ist zudem bereits mit einer Lizenz für Ubisofts Rabbits sowie Minotaur’s Maze gekoppelt.

(Quellen: Upload VR | VR Maze)

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: