Grafikkarten AMD mit Liquid VR

Während der E3 geht es nicht nur Videospiele und Erfahrungen, nein auch die Hardwareschmieden der Welt wollen die Besucher von Ihren Neuerungen und Errungenschaften überzeugen. AMD hatte einen eigenen Livestream auf der Konferenz und macht einige Andeutungen wie ihr Virtual Reality Hardware Portofolio in Zukunft aussehen wird.

Eines der Themen war dabei auch das LiquidVR Projekt von AMD. Dieses Projekt ist eine Forschungs- und Entwicklungsabteilung, die sich darauf spezialisiert nicht nur immersive, sondern auch angenehme VR-Erfahrungen und Apps zu entwickeln. Als Beispiel sei an dieser Stelle Kite & Lightning’s Neuro zu erwähnen.

Um das LiquidVR Projekt näher zu beschreiben hat AMD eine Serie an Videos produziert, die die technischen Aspekte hervorheben und erläutern. Das erste Video befasst sich mit der Materie, sodass es auch Nicht-VR-Enthusiasten verstehen können. Danach werden die einzelnen Technologien noch genauer erklärt.

AMD Simplified LiquidVR™

AMD LiquidVR™: Direct to Display

AMD LiquidVR™: Latest Data Latch

AMD LiquidVR™: Affinity multiGPU

AMD Simplified: Asynchronous Shaders

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei