OSVR Hacker Development Kit (HDK) 1.2.

Wie engadget berichtet, wird das Open Source VR (OSVR) Projekt von Razer nun auch eine Unterstützung für Android und ein Möglichkeit zur Erkennung der Bewegungen des Headsets im Raum (Positional Tracking) bekommen. Im  Hacker Development Kit (HDK) 1.2 wird ein IR System enthalten sein, welches ein Positional Tracking durch die Verwendung von 100Mhz IR LEDs und einer Kamera ermöglicht. Somit ist die Lösung von Razer ein ähnliches System wie es auch Oculus beim DK 2 der Oculus Rift verwendet. Wer bereits das Kit 1.1 besitzt, der kann für 130$ nachrüsten. Alle anderen Interessenten können die Version 1.2 für 299$ vorbestellen. Die Lieferung soll im Juli erfolgen.

 OSVR Hacker Development Kit (HDK) 1.2.

Quelle: Engadget

Um das eigene Android Smartphone verwenden zu können, muss nur die Standardabdeckung durch die Abdeckung für Smartphones getauscht werden. Somit wird in kurzer Zeit aus einem VR-Headset für den PC ein mobiles Headset. Ebenso wird Razer auch eine Abdeckung mit einem eingebauten Leap Motion Controller anbieten. Die Leap Motion Variante wird aber erst später verfügbar sein.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei