The-Corsair's-Curse-VR-Arcade-Escape-Room-Vertigo-Games-Innerspace-VR

Entwicklerstudio Innerspace VR und Vertigo Games (bekannt für A Fisherman’s Tale) arbeiten erneut an einem gemeinsamen VR-Projekt. Dieses Mal zielen die Devs mit ihrem Koop-Abenteuer Corsair’s Curse allerdings auf den VR-Arcade-Markt ab. Der VR-Titel soll offiziell im Frühjahr 2019 in den Vertigo Arcades erscheinen.

Corsair’s Curse – Koop-Arcade-Abenteuer erscheint im Frühjahr 2019

Im kommenden Room-Escape-Abenteuer Corsair’s Curse für Arcade-Einrichtungen bleiben die Devs ihrem märchenhaften Setting treu und versetzen die Spieler erneut in die gewohnte Puppenumgebung mit veränderbaren Größenverhältnissen aus A Fisherman’s Tale. Im neuen Rätselabenteuer steht allerdings kein Leuchtturm, sondern eine Piratengaleone im Mittelpunkt. Innerhalb des Schiffs haben Seeräuber einen sagenhaften Schatz versteckt, der mutige Abenteurer zu massiven Reichtum verhelfen kann.

Doch der begehrte Piratenschatz birgt ein düsteres Geheimnis. Anstelle von Gold und Diamanten werden die zwei bis vier Spieler einem uralten Fluch ausgesetzt. Um diesen zu brechen, müssen sich die Mitspieler den zahlreichen Rätseln im Room-Escape-Stil stellen. Als besonderer Kniff kommen die veränderten Größenskalierungen zum Einsatz, welche die Spieler aus verschiedenen Perspektiven unterschiedliche Aktionen ausführen lassen. So befindet sich eine Hälfte des Teams in Puppengröße innerhalb des Schiffs, während andere Mitspieler in Originalgröße im Raum agieren. Kommunikation und Kooperation stehen also an oberster Stelle, um die Herausforderungen zu bestehen und somit den fiesen Fluch zu brechen.

The-Corsair's-Curse-VR-Arcade-Escape-Room-Vertigo-Games-Innerspace-VR

Image courtesy: Innerspace VR | Vertigo Games

Insgesamt 30 Minuten Spielzeit soll die VR-Erfahrung offenbaren. Dabei arbeiten die Schatzjäger gegen die Zeit, um durch Geschick und Kombinationsgabe dem endlosen Dasein als Holzpuppen zu entgehen. Sowohl Fortbewegung wie auch Interaktion mit der virtuellen Umwelt soll in absoluter Bewegungsfreiheit gewährleistet werden. Mit zusätzlichen 4D-Effekten, wie vibrierenden Wänden und Windströmen soll die Immersion zusätzlich verstärkt werden.

Corsair’s Curse soll im Frühjahr 2019 in den VR-Arcades von Vertigo veröffentlicht werden. Eine VR-Version für die eigenen vier Wände soll vorerst nicht erscheinen. Weitere Informationen sollen auf der kommenden GDC 2019 im März vorgestellt werden.

(Quellen: Vertigo Arcades | Upload VR | Video: VertigoGames YouTube)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei