BlueStreak, Boss key productions, cliff bleszinski, cliffy b, oculus rift, virtual reality

Manch einer wird schon mitbekommen haben, dass Cliff Bleszinski, Designer von Gears of War, sich nach seiner zweijährigen Pause mit dem neuen Game BlueStreak zurückmeldet. Mit dem frisch gegründeten Studio namens Boss Key Productions und der Partnerschaft mit Nexon – einer asiatischen Firma, die für ihre MMOs bekannt ist – kündigte er nun den ersten Titel, einen free-to-play First Person Shooter für den PC an.

Nun hat sich Bleszinski, von seinen Fans liebevoll Cliffy B. genannt, den Fragen der Reddit Community gestellt. Hier machte er nochmal klar, dass er ein VR Nerd ist. Er berichtet, dass er schon von Virtual Reality träumt und ist schon in den Genuss gekommen ein geheimes VR Prototyp-HMD im Oculus Hauptquatier zu testen. Wahrscheinlich ist es auch das Headset, welches Investoren von Oculus präsentiert wurde.

Ich habe einen geheimen Prototyp im Oculus HQ benutzt, der unübertroffen ist” kann man von Bleszinski auf Reddit lesen. Ob sein neues Spiel Oculus Rift Support haben wird, verneinte er aber im weiteren Verlauf der Fragesession.

Ich denke immer noch, das Oculus mindestens noch ein Jahr oder zwei benötigt um am Markt eine praktikable Plattform zu sein. Sie müssen mehr Control-Probleme für VR lösen, ihren eigenen “App” Store etc. entwerfen… Ich würde nach BlueStreak aber kein Oculus Titel ausschließen, aber man kann Technik so weit weg nicht wirklich vorhersagen.

Anscheinend will der einstige Vorzeige Programmierer bei Epic Games ebenfalls noch auf ein Eingabegerät warten, dass man in Virtual Reality so dringend benötigt. Wir werden sehen, ob sich Cliffy B. ein oder zwei Jahre nach BlueStreak traut ein VR-Titel herauszubringen und ob er Recht damit behält, dass Oculus VR einen eigenen “Oculus-Store” braucht.

SXSW Interactive 2013 Podiumsdiskussion mit Bleszinski, Chris Roberts, Paul Bettner und Palmer Luckey

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei