Blade Runner Mirage Solo

Auf der CES 2018 wurde neben der neuen Lenovo Mirage Solo zeitgleich das VR-Abenteuer Blade Runner: Revelations vom Entwicklerstudio Seismic Studios und Publisher Alcon Media Group vorgestellt. Der VR-Titel lässt euch in die Rolle eines Blade Runners schlüpfen und ist zeitlich zwischen Originalfilm und Neuadaption angesetzt. Dank neuem WorldSense Positional Tracking der autarken VR-Brille versprechen die Entwickler ein einzigartiges Spielerlebnis.

Blade Runner: Revelations für Lenovo Mirage Solo

Die neue VR-Erfahrung Blade Runner: Revelations erlaubt es euch, in das Universum von Blade Runner einzutauchen, um auf die Jagd nach Replikanten zu gehen. Als eigentlich pensionierter Blade Runner namens Harper werdet ihr erneut aufgefordert, eurem ehemaligen Beruf nachzugehen und die künstlichen Menschen aufzuspüren. Dabei gilt es einige kniffelige Rätsel und Mysterien zu lösen, denen ihr während eures Abenteuers begegnet. Dafür stehen euch bekannte Sci-Fi-Elemente wie die ESPER-Maschine zur Bildanalyse und weitere filmtypische Elemente zur Verfügung. Der VR-Titel erzählt eine komplett eigene Geschichte, die zeitlich zwischen dem Ende des Originalfilms aus dem Jahr 1982 und der Neuadaption Blade Runner 2049 liegt.

Blade Runner Revelations Mirage Solo

Als erstes VR-Spiel überhaupt setzt der Blade-Runner-Titel auf das neue von Google entwickelte  WorldSense Positional Tracking der Lenovo Mirage Solo, das komplett ohne externe Kameras auskommt. Laut den Verantwortlichen sind damit sämtliche Körperbewegungen wie Vorwärts- und Rückwärtsbewegungen sowie Ausweichschritte und auch Ducken möglich. Und das Beste: Keine nervigen Kabel mehr, denn das Ganze funktioniert komplett drahtlos. Die Entwickler empfehlen die Nutzung der neuen Funktion, da durch sie ein optimales Spielerlebnis gewährleistet wird.

Ob das VR-Abenteuer auch auf der Standardversion der Daydream spielbar ist, haben die Entwickler derzeit noch nicht bekannt gegeben. Auch ein Veröffentlichungsdatum ist aktuell noch nicht bekannt, wobei über einen Startschuss im Frühling 2018 spekuliert wird.

Wer sich die Wartezeit verkürzen möchte, kann auf die schon vor einiger Zeit veröffentlichten VR-Erfahrungen Blade Runner 2049: Replicant Pursuit für die Samsung Gear VR und Blade Runner 2049: Memory Lab (Rift | Gear VR) im Oculus Store zurückgreifen.

(Quellen: Upload VR | Engadget | Video: Oculus Youtube)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei