Gutschrift

Nach dem Aufkauf von Oculus durch Facebook hatten viele Menschen Angst, dass die Oculus Rift Inhalte nun mit Werbung vollgestopft werden. Dies ist bisher aber nicht passiert, obwohl Virtual Reality eine gute Werbeplattform darstellt. Der User kann nicht wegschauen, ist mitten im Geschehen und glaubt im besten Falle, dass die Umgebung real ist.

Werbung in der virtuellen Welt

Immersv Werbung

Wahrnehmung von Werbung || Quelle: Immersv

Das Unternehmen Immersv, welches sich auch im Vive X Accelerator Programm befindet, arbeitet an einer VR Marketing Plattform und präsentiert nun erste Ergebnisse, die zeigen, dass Werbung in VR viel besser funktioniert als auf dem Smartphone oder dem PC. Die Plattform des Unternehmens kann auswerten, ob Menschen sich eine Werbefläche in einer virtuellen Umgebung angeschaut haben. Somit kann gemessen werden, welche User die Werbung wahrgenommen und sich dafür interessiert haben.

Das Ergebnis ist, dass 30 Prozent der Menschen die Werbung anschauen, während nur 1 Prozent der Nutzer dies auf mobilen Geräten machen. Außerdem gibt es 12 neue Installationen nach 1000 Videoeinblendungen, während es auf mobilen Geräten nur 0,5 sind.

Diese Resultate sind wenig überraschend. Während auf Smartphones und auf dem PC Werbung geschickt ignoriert werden kann, schauen sich Menschen im virtuellen Raum gerne um und interessieren sich für alles, was in der Welt passiert.

Mihir Shah, CEO und Mitbegründer von Immersv, sagt, dass er beeindruckt von den Zahlen ist und dies nicht so erwartet hätte. Laut Shah sei Werbung in VR die effizienteste Möglichkeit neue Produkte zu bewerben.

[Quelle: Venture Beat]

 

 

 

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei