war thunder, vr, sony

War Thunder ist ein Free-to-Play MMO-Kampfspiel, in dem du hauptsächlich an der Militärluftfahrt teilnimmst, aber auch ähnlich wie in World of Tanks  in gepanzerte Fahrzeuge und Kriegsflotten des Zweiten Weltkriegs einsteigen kannst. Du kannst an großen historischen Schlachten, oder aber an Quick-Matches teilnehmen und kämpfst gegen echte Spieler aus aller Welt. Es gibt hunderte von Fluggeräten, die man sich erspielen kann.

Und das Beste, War Thunder bietet native Oculus Rift Unterstützung!

Und gerade deswegen müssen wir einfach darüber berichten.

Nichts gibt einem ein besseres Gefühl des Fliegens und der Flugzeugkontrolle, als die Fähigkeit auf dem Pilotensitz Platz zu nehmen und alles aus der Perspektive des Piloten zu erleben. Die Cockpitansicht ist also die Ansicht der Wahl, denn nicht nur kann man an seinem Avatar hinunter sehen, es sind wirklich alle Details berücksichtigt. Jeder Sensor, Schalter und Hebel wurde modelliert. Und die Wiedergabe der Steuerung (auch die Hände und Füße des Piloten) ermöglicht es uns, die Welt durch das Glas des Cockpits zu sehen.

Leider kann man bei der aktuellen Auflösung des Oculus Rift Dev Kits die Gegner in den Matches erst sehr spät erkennen, was den Spielspaß etwas trübt. Obwohl es auch Spieler geben soll, die trotzdem viele Abschüsse erzielen, habe ich mich hauptsächlich mit den sogenannten Testflügen auseinandergesetzt. Und hier zeigt War Thunder, warum es eine wirklich einzigartige Erfahrung für das VR-Headset ist.

Nachdem man die Rift aufgesetzt hat, ist es nun völlig klar, welchen Maßstab die Objekte, wie Bäume, Hauser, Türme, Seen etc in der Kampfsimulation haben. Wer vorher beim Tiefflug Angst haben musste, die Baumwipfel zu streifen, der wird nun keinen Schimmer von Zweifel verspüren, ob man mit den Objekten am Boden kollidiert. Es ist unglaublich wie sicher man sich nun durch das Terrain bewegen kann. Es zählen ab jetzt allein die Flugfähigkeiten des Piloten. Hier unterstützt War Thunder die beliebtesten Joysticks und HOTAS, was der Immersion einen weiteren Push gibt, sodass ein beinahe echtes Fluggefühl geschaffen wird.

Ich kann jedem nur empfehlen sich einmal in ein Cockpit zu setzen und einen Rundflug über eine der detailreichen Karten zu drehen. Zudem können sich die Playstation 4 Besitzer auch auf Virtual Reality Schlachten freuen. Mit der angekündigten VR-Brille – Codename Project Morpheus – wird das bereits unterstützte PS4 Spiel War Thunder höchstwahrscheinlich einen VR Modus verabreicht bekommen. Und das würde Sinn machen, da VR zurzeit die größte Immersion bringt, wenn man die Erfahrung im Sitzen macht.

Ansonsten kann ich nur empfehlen sich einige Videos anzuschauen. Denn Bilder sagen oft mehr als tausend Worte.

Keep it virtual!

Gutes
IconPlus sehr gute Immersion
IconPlus Größenordnungen sehr gut einzuschätzen
IconPlus unterstützt Joysticks und HOTAS
IconPlus “HUD” gut gelöst

Weniger Gutes
IconMinus durch die geringe Auflösung des DK1 sind Gegner schwer zu erkennen

Videos

Sehr schönes Video-Review

Mit dem Max Flight Stick und der Oculus Rift wird War Thunder zum ultimativen Flugsimulator

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei