Motion Controller Nvidia

Neben der Ankündigung der neuen Grafikkarten GTX 1080 und GTX 1070 hatte Nvidia auch eine neue VR Sandbox im Gepäck, welche coole Physik-basierte Interaktionen in einer Jahrmarktumgebung demonstriert, welche mit der neuen Power der Grafikkarten mit optimierter Software möglich sind. Nvidia nennt die Sandbox VR Funhouse und kommt mit dem großen Update von VRworx.

Nvidia VR Funhouse – Motion Controller Showcase

Das Update erlaubt den Zugriff von Motion Controllern auf die PhysX Hardware Beschleunigung von Nvidia. Wenn man also etwas im virtuellen Raum berührt, so wird es einen haptischen Effekt haben. Somit ist es möglich ein virtuelles Objekt aufzuheben und es in der Hand zu fühlen, dank der Vibrationen der Motion Controller wie Oculus Touch oder den Controllern der HTC Vive.

Laut Nvidia springen virtuelle Bälle wie echte Bälle, virtuelles  Feuer brennt wie echtes Feuer und virtueller Rauch verhält sich wie echter Rauch. Auch wenn man etwas antippt, dann fällt es um, wie es in der echten Welt auch umfällt. Das beeindruckende soll das Zusammenspiel der Objekte sein. Tippt man einen Ballon an und dieser berührt den nächsten, so macht dieser auch eine natürliche Bewegung. Dadurch soll die Umwelt viel realer wirken.

VR Funhouse wird auf Steam veröffentlicht werden und sollen Open Source sein, damit Entwickler mit den Daten arbeiten können und die Ideen weiterentwickeln können. Bis jetzt ist noch kein Releasedatum für die ca. 10 Minigames bekannt.

Die aktuellen Demos in VR Funhouse:

Nvidia Flow: Hier müsst ihr mit dem Bogen schießen. Setzt den Pfeil in brand und schießt auf die Ziele, die dann in Flammen aufgehen.

Nvidia HairWorks: Schlagt auf die Ziele und die farbenfrohen Haare werden sich natürlich bewegen

Physics for VR: Das VR Funhouse ist voll mit Objekten mit denen ihr interagieren könnt. Dank PhysX für VR bewegen sich alle Objekte realistisch.

Nvidia Flex: Nehmt die farbigen Klumpen auf und verformt sie wie ihr lustig seid. Anschließend werft ihr sie auf Ziele und seht zu, wie sie zu Boden gleiten.

Nvidia VR Works Audio: Wenn ihr Flight of the Clown besucht, muss man sich auf sein Gehör verlassen, um die unsichtbare Drohne zu orten.

VR SLI: Wenn ihr zwei neue GPUs habt, dann wird je eine GPU das Bild für je ein Auge rendern. Somit wird die Performance maximiert und die Latenz minimiert.

 

[Quelle: Nvidia]
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei