Virtual Reality Forschung Crytek VR First

Mit VR First ruft Crytek ein neues Projekt ins Leben, welches die Entwicklung von Virtual Reality vorantreiben könnte. VR First richtet sich in erster Linie an Universitäten und Forschungseinrichtungen und soll die Virtual Reality Technologie für die Forschung leichter zugänglich machen. Crytek liefert interessierten Einrichtungen einen kompletten und kostenlosen Zugang zur CRYENGINE und Partner von Crytek aus dem Bereich Hardware statten die Einrichtungen mit aktuellen VR Headsets und leistungsstarken Computern aus. In den VR First Einrichtungen sollen neue Talente im Bereich Virtual Reality nicht nur gefördert werden, sie sollen auch zum Herz der VR-Entwickler Community werden. Bisher gibt Crytek die Hardware-Partner jedoch nicht bekannt.

VR First – Crytek will seinen Platz im virtuellen Raum sichern

VR First Lab in Instanbul

VR First Lab in Istanbul || Quelle: Crytek

Die erste ausgestatte Universität ist die Bahçeşehir University in Istanbul. Crytek hat auf seiner Webseite bereits Bilder des ersten VR First Lab veröffentlicht. Hierbei sind bereits die Logos von AMD, Logitech und MSI zu erkennen. Vermutlich gehören diese Firmen zu den Hardware-Partnern. Den Grundstein hat Crytek mit dieser Universität gelegt. Jetzt muss die Firma aus Frankfurt zeigen, dass Sie die möglichen Anfragen auch bedienen können und wollen. Interessenten können sich aktuell auf der Webseite für weitere Informationen eintragen.

Das vorhaben klingt sehr spannend und es könnte sich für diverse Institutionen lohnen. Besonders im Bereich der Universitäten müssen Gelder mühselig beantragt werden und am Ende wird das Geld doch in andere Bereich und Projekte investiert. Dank Crytek reicht nun der Wille zum Entwickeln und Forschen aus. Ob Crytek eine gewisse Gegenleistung fordert, ist aktuell noch unbekannt. Wir könnten uns 2 Dinge vorstellen. Zum einen könnte Crytek die ausgestatteten Einrichtungen fest an die Cryengine binden oder Crytek setzt einfach darauf, dass die Einrichtungen die Cryengine verwenden, da sie diese kostenlos verwenden dürfen. Der Schachzug ist in jedem Fall sehr Clever und Crytek könnte somit die Nutzung der eigenen Engine deutlich vorantreiben. Derzeit dominieren Unity 3D und die Unreal Engine den VR-Markt.

 

Beitragsbild: Crytek

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei