HTC Vive online Store

HTC hat mit dem Viveport eine eigene Plattform für Virtual Reality Spiele und Anwendungen geschaffen. Mit der Plattform wolle man zwar nicht in direkte Konkurrenz zu Steam treten, doch eventuell ist es nur eine Frage der Zeit, bis der Viveport auch größere Exklusiv-Titel bekommt. Mit dem Viveport Abo möchte sich HTC von den bekannten Geschäftsmodellen der Konkurrenz abgrenzen und Spielern gegen eine Gebühr einen freien Zugriff auf bestimmte Anwendungen gewähren.

Gratis Monat für alle Abonnenten geplant

Laut HTC hätten bereits über 14.000 VR Spieler ihr Interesse an einem Abo bekundet und in den kommenden Wochen soll das neue Feature endlich starten. Damit ihr nicht die Katze im Sack kauft, erhält jeder Nutzer zunächst einen Monat gratis. Somit habt ihr einen Monat zeit, alle VR Erfahrungen auszuprobieren, für die ihr bisher kein Geld übrig hattet. Leider werden aber nicht alle Viveport Anwendungen Teil des Abos sein. Zumindest nicht unbegrenzt. Manche Anwendungen können zwar heruntergeladen werden, anschließend könnt ihr jedoch keine weiteren Anwendungen aus dieser Sektion installieren. Wenn ihr keine Lust mehr auf die Anwendung habt, dann könnt ihr sie gegen einen anderen Download austauschen. Es kann aber auch passieren, dass manche Anwendung gar nicht angeboten werden. Wie das Line-Up konkret aussehen wird, können wir euch aktuell noch nicht sagen.

Die Entwickler sollen bei dem Programm mit 60% am Gewinn beteiligt werden. Aktuell ist aber nicht öffentlich bekannt wie diese 60% unter den einzelnen Entwicklern aufgeteilt werden sollen. Außerdem ist noch nicht bekannt, welchen Preis HTC für eine monatliche Mitgliedschaft aufrufen wird. Vermutlich werden wir auf der GDC nächste Woche mehr über die Pläne von HTC mit dem Viveport erfahren.

(Quelle: Upload VR)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei