ViveNchill jetzt bei Indiegogo

Vor wenigen Tagen hatten wir bereits über ein System für die HTC Vive berichtet, welches für einen kühlen Kopf beim Zocken sorgen soll. Nun ist die versprochene Crowdfunding-Kampagne auf Indiegogo gestartet und ihr könnt euch jetzt das System sichern und das Unternehmen hinter dem Produkt unterstützen.

ViveNchill jetzt bei Indiegogo

Die sommerlichen Temperaturen sind nicht unbedingt günstig für das Zocken in der Virtual Reality. Sofern man schwitzt, kann das Tragen der VR-Brille unangenehm werden und die Linsen können beschlagen. Abhilfe gibt es mit ViveNchill bereits für frühe Vögel ab 20 US-Dollar plus Versand. Dieser Preis scheint uns durchaus angemessen, aber auch nicht zu günstig, denn die Ventilatoren können nicht direkt von Spielen angesteuert werden. Somit verspricht das ViveNchill-System nur eine Abkühlung, aber keine Steigerung der Immersion.

Leider kommen die Erfinder mit dem Produkt auch etwas spät, denn der geschätzte Auslieferungstermin ist im September 2017. Somit erhaltet ihr vermutlich erst dann das Produkt, wenn die Temperaturen in Deutschland dafür sorgen, dass wir auch einfach das Fenster öffnen können, falls wir frische Luft benötigen. Wer jedoch bereits in das nächste Jahr investieren will, der sollte einen Blick auf das System werfen. Doch Vorsicht: Das ViveNchill-System wird eventuell nicht mit zukünftigen Brillen kompatibel sein.

(Quelle: Indiegogo)

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
4 Comments
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Sharkhush
Sharkhush
3 Jahre her

So n Blödsinn … es wird ja unter der Brille warm also was zählt es mir wenn ich versuche meine Stirn zu frosten?

Friese
Friese
3 Jahre her
Reply to  Sharkhush

Schon mal was von Blutzirkulation gehört?

onkelrob
onkelrob
3 Jahre her

ne geile sache wenn die lüfter bei manchen aktionen zu einsatzkommen wie z.b freien fall und so

Sharkhush
Sharkhush
3 Jahre her
Reply to  onkelrob

Kommen sie aber nicht wie bereits beschrieben und selbst wenn würden die zwei winzigen Lüfter eher lächerlich ins Gesicht pusten.