The Perfect Sniper

Der neue VR-Shooter The Perfect Sniper vom Indie-Entwicklerstudio Sinn Studio versetzt euch in die Rolle eines Scharfschützens, der das Gesetz selbst in die Hand nimmt und für Ordnung in einer korrupten Stadt sorgt. Der VR-Titel erscheint am 15. Januar 2018 auf SteamVR für Oculus Rift, HTC Vive und Windows-VR-Brillen. Eine Version für PlayStation VR (PSVR) mit Support für den PlayStation Aim Controller soll daraufhin in wenigen Wochen folgen.

The Perfect Sniper – Selbstjustiz am virtuellen Scharfschützengewehr

In The Perfect Sniper taucht ihr in eine Welt voller Korruption ein, in der Moral keinerlei Rolle spielt. Eine Gangster-Famile namens Romano kontrolliert die komplette Stadt und besticht Polizisten sowie Politiker, um ihre Machtposition zu behalten. Die einzige Person, die sich gegen dieses Unrecht stellt, seid ihr als Spieler. Mit einem Scharfschützengewehr bewaffnet, macht ihr euch auf den Weg, um dem frevelhaften Treiben ein Ende zu setzen.

The-Perfect-Sniper-Steam-PSVR-Oculus-Rift-HTC-Vive-Windows-VR

Der Action-Shooter ist grafisch in einem Low-Poly-Stil gehalten, enthält jedoch eine Menge Action- und Gore-Elemente. Dazu zählen Verfolgungsjagden in Autos, Schusswechsel mit Menschenschleppern und gezielte Kopfschüsse mit eurem Schafschützengewehr. Die Verantwortlichen versprechen zudem eine epische Story über den Kampf gegen die Gesetzlosen der Romano Familie. Diese treibt euch auf verschiedene Maps und Umgebungen wo eure Aufgabe ist, deren Schwarzmarkt mit Waffen-, Drogen- und Menschenhandel zu unterbinden.

Ungefähr 1 bis 1,5 Stunden Spielzeit soll der Story-Modus bieten. Zusätzlich wird der VR-Titel einen Arcade-Modus enthalten, in dem die Spieler auf freien Karten mit dem Sniper-Gewehr schießen können. Die PSVR-Version soll zudem native Unterstützung für den PS Aim Controller bieten. Weitere Informationen über einen Preis sind derzeit noch nicht erhältlich.

The Perfect Sniper erscheint am 15. Januar 2018 für [amazon_textlink asin=’B073X8N1YW’ text=’Oculus Rift’ template=’ProductLink’ store=’vrne-21′ marketplace=’DE’ link_id=’83a442f1-f213-11e7-8854-ab6da33d912b’], [amazon_textlink asin=’B06XKJDGSH’ text=’HTC Vive’ template=’ProductLink’ store=’vrne-21′ marketplace=’DE’ link_id=’8a50a2af-f213-11e7-8352-6f3ea1ae3e3b’] und [amazon_textlink asin=’B0758HPMQ6′ text=’Windows-VR-Brillen’ template=’ProductLink’ store=’vrne-21′ marketplace=’DE’ link_id=’98396d45-f213-11e7-8747-9f6fa51ad08c’] auf Steam. Die Entwickler versprechen eine Veröffentlichung für [amazon_textlink asin=’B00ULWWFIC’ text=’PlayStation VR (PSVR)’ template=’ProductLink’ store=’vrne-21′ marketplace=’DE’ link_id=’a0b7a65f-f213-11e7-8b2d-73f4e22450cd’][amazon_textlink asin=’B00ULWWFIC’ text=’PlayStation VR (PSVR)’ template=’ProductLink’ store=’vrne-21′ marketplace=’DE’ link_id=’a0e01645-f213-11e7-9d61-85d38c132a12′] nur wenige Wochen später.

(Quellen: Road to VR)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei