PSVR 1 Jahr

Die PlayStation-VR-Brille überzeugt viele Nutzer-/innen mit seinem komfortablen Tragegefühls, welches dank des innovativen Designs der Kopfhalterung entsteht. Das Konstrukt überzeugte dermaßen, das Lenovo sich vermutlich stark bei der Entwicklung seiner Mirage Solo inspirieren lies. Die Ähnlichkeit der beiden VR-Brillen ist augenscheinlich vorhanden, was auch den Verantwortlichen von Sony nicht verborgen blieb. Anstatt einen Rechtsstreit anzuzetteln, reagiert der japanische Elektronikkonzern allerdings vorbildlich und handelte eine außergerichtliche Einigung aus: Sony Interactive Entertainment und Lenovo verkündeten in einer kürzlichen Presseerklärung die Lizenzierung des PSVR-Designs für die Mirage Solo für die nächsten zwei Jahre.

Sony Interactive Entertainment & Lenovo – Neue Partnerschaft lizenziert PSVR-Design-Nutzung für Mirage Solo

Sony und Lenovo kündigten gestern eine neue Partnerschaft zur Lizenzierung des VR-Brillen-Designs der PlayStation VR (PSVR) für die Mirage Solo an. Beide Unternehmen unterzeichneten die Vereinbarung für die Nutzung über zwei Jahre. Ein respektabler Schritt vonseiten Sony, denn die Ähnlichkeit der beiden Modelle ist mehr als offensichtlich:

Neue PlayStation VR PSVR PlayStation 5

PlayStation VR (PSVR)

Lenovo Daydream

Lenovo Mirage Solo

In einem Statement verkündet Riley Russel, Chief Legal Officer von SIE, die Beweggründe für diesen Entschluss:

“Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir das PSVR-Brillen-Design an Lenovo lizenziert haben. Das Industrie-Design der PSVR ist weithin angesehen, was das Ergebnis jahrelanger harter Arbeit unserer PlayStation-Ingeniere ist. Diese Vereinbarung mit Lenovo ist ein weiterer Beweis für die hohe Qualität des Designs der PSVR sowie für das Engagement von SIE, großartige Virtual-Reality-Erfahrungen zu schaffen und die VR-Industrie auch zukünftig mit unserer Unterstützung zu erweitern.”

Und auch Yao Li, Vice President von Lenovo Consumer Tablets and Smart Devices Product and Business Management, findet herzliche Worte über die unerwartete Kooperation:

“Lenovo freut sich sehr über die Partnerschaft mit Sony. Die Vorrangstellung des PSVR-Designs ist offensichtlich. Diese Vereinbarung wird es uns ermöglichen, gemeinsam die Attraktivität des rasant wachsenden VR-Bereichs deutlich zu steigern und ist zudem ein hervorragendes Beispiel dafür, wie große Verbrauchermarken in der VR-Branche zusammenarbeiten können, um den VR-Markt für seine Konsumenten nachhaltig zu verbessern.”

(Quellen: PR Newswire)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei