Skybox-VR-Videoplayer
Tower Tag auf Steam

Gerade jetzt dürften viele neue Besitzer einer VR-Brille auf der Suche nach einem praktischen und kostenlosen VR-Videoplayer sein. Ein Tipp ist der noch recht frische Skybox VR Videoplayer. Die Videoapp unterstützt bis auf die PSVR sämtliche VR-Plattformen und ermöglicht das Abspielen zahlreicher Formate sowie 8K-Videos. Dank 3D-Userinterface und Streaming von PC und Mac offenbart sich der Skybox VR Player als nützliches Tool für den Alltag.

Skybox VR Player – VR-Videoplayer für den Alltag

Ein Weg, um VR-Neulingen in die spannende Welt der virtuellen Realität einzuführen, ist sicherlich das Eintauchen in 360-Grad-Videos. Diese sind eingänglich, oft beeindruckend und wirken nicht überfordernd. Dabei stellt sich die Frage, auf welchen VR-Videoplayer man eigentlich für den Ersteindruck setzen sollte. Hier punktet der Skybox VR Videoplayer schon auf den ersten Blick, denn der Betrachter agiert in einer 3D-Umgebung und kann Videos in immersive Umgebungen genießen. Derzeit stehen ein virtueller Kinosaal, eine rein „schwarze“ Umgebung namens The Void und eine Raumstation zur Verfügung. Weitere sollen folgen.

Skybox-VR-Videoplayer

Außerdem ist Skybox VR in der Lage, automatisch zwischen 2D- oder 3D-Video sowie 180-Grad- oder 360-Grad-Video und verschiedenen Soundoptionen zu unterscheiden. Auf Wunsch kann man die Einstellungen des Videoformates auch manuell vornehmen. Praktisch kann die Version sein, bei 360-Grad-Videos die Höheneinstellung zu verändern.

Eine der wichtigsten Funktionen eines Videoplayers ist der Support möglichst vieler Videoformate. Der Skybox VR Player kann fast alle verbreiteten Formate wie .mp4, .avi und etliche mehr abspielen. Neben Untertiteln unterstützt der  Player Filme bis zu einer Auflösung von 8K.

 

Skybox-VR-Videoplayer

Ein leidiges Problem für Besitzer einer Daydream oder Samsung Gear VR löst die Streaming-Funktion. Mit ihr lassen sich Filme vom PC und Mac an die Video-App auf das Smartphone streamen und in VR betrachten, ohne den Umweg über einen Cloud-Speicher oder eine Speicherkarte gehen zu müssen. Zwei Einschränkung gibt es dabei aber. Erstmal ist die maximale Auflösung für Videos auf 4K beschränkt, was auch sinnvoll ist. Denn der Skybox-Player buffert die Streams nicht, sondern versucht sie direkt abzuspielen. Hat man kein zuverlässiges und schnelles WLAN, kann es bei Filmen mit hohem zu übertragenden Datenvolumen zu ständigen Aussetzern kommen. Den Client für PC und Mac stellt Skybox auf seiner Webseite zur Verfügung, die Einrichtung ist einfach: Client auf dem Rechner starten und anschließend die App auf dem Smartphone.

Skybox VR Player ist für Oculus Rift und Gear VR im Oculus Store (Rift | Gear VR), HTC Vive auf Steam sowie Daydream und bald auch Cardboard im Google Store (Daydream) kostenlos erhälltich.

(Quellen: VR Scout | Skybox | Video: Skybox Studio Youtube)

0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
4 Comments
älteste
neuste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
Nabla
Nabla
3 Jahre her

…und wieder nur ein reiner Datei-Abspieler. Davon gibt es doch schon mehr als genug.
Wann gibt es endlich einen Player für Bluray und insbesondere Bluray 3D?

Würde ich zu gerne auf meiner Vive gucken, aber geht ja nicht. Auch PowerDVD unterstützt lediglich das Abspielen von Dateien.
Die Käufer legaler Scheiben gucken weiterhin in die Röhre (Buchstäblich).

Affe
Affe
3 Jahre her
Reply to  Nabla

Das wiederum geht dann auf der PSVR. Einfach einlegen un kucken…

Sandy
Sandy
3 Jahre her

Skybox VR Player
Das sieht mal super aus.
Hammer.

Tja, wieder leider nix auf der PSVR.

Dejavu..

In Bezug zu Sony PSVR 3D und 3D VR Mp4 Medien…

Langsam nervt es nur noch . Nicht mal ein Jahr nach Launch der PSVR gibt es einen akkurat funktionierernden 3D VR Mp4 Player auf Sonys VR System. Einfach eine Schande. Und Sony denkt nichtmal daran den Mediaplayer 3D VR tauglich zu machen. Littlstar VR Cinema App gibt es schön schön… Seit Version 1.15 ( vor einigen Tagen “ZwangsUpdate ” ) ist aber wieder alles kaputt und die 3D 180 Grad Mp4 Videos sehen nun aus, als wenn man schielt und laufen nicht mehr flüssig mit 60 Bildern. Kopfschmerzen / Augenschaden garantiert. Ein zurück zur funktionierenden 1.14 gibt es natürlich nicht mehr. Danke Sony und Littlstar mal wieder. Jetzt muss man mit dem Schrott leben, bis sich wieder ein App Entwickler erbarmt und die Fehler beseitigt, was bestimmt wieder Monate dauert

Wenn ich mir vorstelle wie stolz Sony vor 6 Monaten darauf war der PSVR 180 Grad >>2D<<< VR zu spendieren . Wow super , eine 2D Video Technologie, die man vor 5 Jahren genutzt hat und die für VR völlig unbrauchbar ist, weil es einfach nur scheisse mit dem Headset ohne 3D Tiefe rüberkommt wurde integriert, während Jedes 300 EURO Handy 3D VR MP4 Medien abspielen kann.

Sony PSVR für 3D VR Mp4 / Sideload Medien ist einfach Schrott .

Die schlafwandelnden Sony Mediaplayer App Entwickler sollte man feuern und durch fähige "aktive" 3D VR Programmierer ersetzen. Sowas von lahmarschig, am aktuellen VR Technologiestand vorbei geht nur bei Sony.
Schlechter geht es nicht mehr. Der offizielle Sony Mediaplayer sieht ohnehin aus wie es vor 15 Jahren vielleicht mal Stand der grafischen Möglichkeiten war,. Selbst da hat man sich mehr Mühe gemacht.

Leider haben wir nun bald 2018.

Sony verdient Millarden und sind nichtmal fähig einen State of the Art Mediaplayer zu erstellen.
Einfach möglich wäre ja auch 3D VR App Entwickler zu engagieren die sowas können, diese finanziell zu unterstützen wenn sie es schon nicht selbst auf die Reihe bringen.
Aber nein…alles wie gehabt.

Das ist sowas von lächerlich.

Spiele 1a 10/10 Sterne
3D VR "MP4" Medien 0/10 Sterne

Shadow
Shadow
4 Monate her

Danke für die Vorstellung des Players, dass praktischste für den PC wird wohl die Steam Version sein. Mal ausprobieren. :)