Rundumpaket für VR und 360 Grad Fans

Heute findet in New York (und zeitgleich in London) ein Event von Samsung statt, auf dem das neue Galaxy S8 des Unternehmens vorgestellt wird. Einige Infos zum Smartphone geistern bereits durchs Netz und mittlerweile wissen wir auch, dass es eine neue Gear VR für das S8 geben wird. Unklar ist jedoch, ob wir das neue Modell bereits heute in Aktion sehen werden. Doch wir vermuten, dass sich Samsung diese Chance nicht entgehen lassen wird.

Livestream zur Vorstellung des S8

Wenn ihr nicht selbst am Event teilnehmen könnt, dann könnt ihr ab 17 Uhr den Livestream anschalten und das Event gemütlich vom Sofa aus verfolgen. Wie mittlerweile für Samsung üblich, wird der Livestream als 360-Grad-Version und als herkömmlicher Stream angeboten. Hier findet ihr beide Varianten:

Was wissen wir bereits?

Aktuell wird davon ausgegangen, dass Samsung das Galaxy S8 in zwei Varianten anbieten wird. So wird Samsung ein S8 mit einem 5,8 Zoll großen Display und ein S8 Plus mit einem 6,2 Zoll großen Display vorstellen. Samsung setzt bei beiden Modellen auf einen besonderen Formfaktor und verpasst den Smartphones deshalb ein Display im 18,5:9 Format mit einer Auflösung von 2.960 x 1.400 Pixel. Samsung wird euch auch erneut Speicherkarten verwenden lassen, was bei Virtual-Reality-Content auch dringend notwendig ist. Befeuert werden die Smartphones mit einem Exynos 8895 (4 x 1,7 GHz + 4 x 2,5 GHz) dem 4 GB LPDDR4-RAM zur Seite stehen. Für das S8 wird Samsung wohl 799 Euro und für das S8 Plus 899 Euro verlangen. Soweit zu den Fakten, die für den Virtual-Reality-Einsatz interessant sind.

Im Vergleich zum Galaxy S7 ist die Auflösung zwar etwas höher, aber die Pixeldichte unterscheidet sich kaum. Beide Modelle liegen bei ca. 575 ppi, da das Display des Galaxy S8 eine ganze Ecke kleiner ausfällt. Eventuell könnte die neue Displaygröße und der Formfaktor aber dem Field of View zugute kommen. Definitiv fehlt dem Smartphone aber eine besondere Kamera, damit das Smartphone den Raum erkennen kann und eine Room-Scale-Verwendung erlaubt.

Wer jetzt darauf hofft, dass die neue Gear VR vielleicht eine Kamera verbaut haben könnte, den müssen wir enttäuschen. Samsung hat die neue Gear VR bereits auf dem MWC gezeigt, welche nur kleine Veränderungen zum Vorgänger aufweist. Eine Neuerung ist aber ein Controller, dessen Bewegungen erkannt werden können. Samsung setzt also zukünftig auf eine ähnliche Eingabemethode wie Google bei Daydream und dies wird die Portierung für Entwickler einfacher gestalten.

Wann wird es spannend?

Wieder nur Evolution statt Revolution? An diesen Gedanken muss man sich leider bei solchen Veranstaltungen gewöhnen. Dennoch kursieren noch einige Gerüchte durchs Netz, die eventuell heute gelüftet werden. So soll Samsung an einer Brille mit einer Auflösung von 1.500 ppi arbeiten und dies könnte bedeuten, dass Samsung eventuell zukünftig auch auf ein autarkes System (komplette Technik in der Brille verbaut) setzen könnte, welches mit einem unglaublichem Display ausgestattet wird. Außerdem ist die Samsung Gear 360 nun auch schon knapp ein Jahr alt und es würde uns nicht überraschen, wenn Samsung auch ein neues Modell der Kamera vorstellt. Genaueres wissen wir aber erst ab 17 Uhr.

Wir sind in London vor Ort und werden euch natürlich aus erster Hand berichten!

 

 

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei