Samsung Gear VR finale Version

Bei der Samsung Gear VR arbeiten Samsung und Oculus eng zusammen. Samsung fertigt zwar die Brillen, doch Oculus übernimmt mit dem Oculus Store die Versorgung mit Content. Die Gear VR ist für Samsung ein großer Erfolg und sie war für eine lange Zeit die einzige brauchbare Lösung für Mobile VR. Mit der Veröffentlichung des Google Daydream Systems hat Samsung jedoch Konkurrenz bekommen und der neue Controller für die Gear VR zeigt, dass Samsung diese Konkurrenz ernst nimmt. Wie es aussieht, will sich Samsung aber nicht nur auf den Smartphone-VR-Markt konzentrieren, sondern das Unternehmen plant wohl auch eine High-End-Brille.

Konkurrent zur Oculus Rift und HTC Vive geplant

Wie CNET berichtet, soll Samsung an einer High-End-Brille arbeiten, die sich an Produzenten und Pro-Gamer richten soll. Da gleichzeitig aber von einer autarken Brille gesprochen wird, könnte es auch möglich sein, dass Samsung eine Brille auf den Markt bringen wird, die zwar mit dem PC verbunden werden kann, jedoch nicht verbunden werden muss. Gegen diese Vermutung spricht jedoch die Aussage von Lee Young-hee, welcher beim Galaxy S8 Start sagte, dass Samsung die Verbindung von Smartphone und VR im Fokus hat. Eventuell könnte die High-End-Brille also auch eine reine Mobile VR Brille sein, die durch ein besonders gutes Display und eine besonders starken Hardware überzeugen soll.

Aktuell sind dies alles nur Spekulationen und wir werden wohl erst mehr erfahren, wenn Samsung das Produkt vorstellt. Da sich die Brille aber wohl noch in Entwicklung befindet, sollten wir nicht mit einer zeitnahen Ankündigung rechnen. Zwischen Fi­na­li­sie­rung und Vorstellung können durchaus ein paar Monate ins Land gehen.

Wer also aktuell eine VR-Brille von Samsung will, der muss weiterhin zur Samsung Gear VR greifen. Die neue Version der Gear VR mit Controller soll schon im April im Bundle für ca. 150 Euro angeboten werden.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei