Moss für Oculus Rift

In einem kürzlichen Ask Me Anything (AMA) auf Reddit stellte sich Entwicklerstudio Polyarc den Fragen der Community und gab interessante Einblicke in zukünftige VR-Titel aus der Spieleschmiede. So stand hauptsächlich der zweite Teil des erfolgreichen VR-Abenteuers Moss im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Demnach soll die Fortsetzung der Geschichte der mutigen Maus Quill non-lineare Gameplay-Elemente sowie ein ausgereifteres Kampfsystem erhalten.

Polyarc AMA – Neue Gameplay-Elemente für zweiten Teil von Moss angekündigt

Gestern gab das gesamte Team von Polyarc ein AMA auf Reddit, um das erfolgreiche Jahr des Spielestudios mit seiner Community zu feiern und Einblicke in die Arbeit des Studios zu gewähren. Natürlich fanden sich zahlreiche Quill-Fans auf der Plattform zusammen, um die Devs über einen zweiten Teil bzw. ein zweites Buch von Moss zu löchern. Josh Stiksma, Game-Designer von Polyarc, gab darauf eine vielversprechende Antwort:

“Wir haben tatsächlich Pläne sowohl die Geschichte von Quill wie auch die Welt von Moss fortzuführen. Allerdings fällt es uns gerade schwer, einen Zeitpunkt dafür festzusetzen. Aber wir geben unser Bestes, damit es nicht zu lange dauert bis wir etwas Diesbezügliches veröffentlichen können.”

MOSS PSVR Demo

Diese Antwort warf natürlich Anschlussfragen über mögliche Inhalte, wie Open-World-Elemente auf. Daraufhin kündigte Stiksma non-lineare Gameplay-Elemente und deutlich mehr Erkundungsmöglichkeiten an:

Moss verlief, zugegebenermaßen, sehr linear. Deshalb freuen wir uns darauf mit non-linearen Elementen zu experimentieren und herauszufinden, welchen Einfluss dies auf Quill und die Zukunft von Moss haben wird.”

Allerdings soll dabei die Narration nicht zu kurz kommen. Die Interaktion zwischen der Welt, Quill und den Spieler/innen soll dabei weiterhin im Mittelpunkt stehen. Deshalb soll sich lineares wie auch non-lineares Gameplay im zukünftigen Titel abwechseln. Da es zahlreiche Ideen nicht in den Original-Titel schafften, könnten diese möglicherweise in die Fortsetzung integriert werden. Dazu zählen weitere Gegnertypen, neue Rätsel, ein tief greifendes Kampf- und Waffensystem und vieles mehr.

Moss

Ebenso wurde der Oculus-Quest-Port des VR-Titels behandelt. Dieser befindet sich laut Angaben der Devs derzeit noch in den Kinderschuhen. Demnach steht noch ein langer Prozess des Testens, Fehlerbehebens und Optimierens bevor, bis man die optimale Version bereitstellen kann. Welche Änderungen die Quest-Version letztlich mit sich führt oder zu welchem Preis dieser erhältlich sein wird, steht derzeit noch nicht fest.

Das gesamte AMA findet ihr auf Reddit.

(Quellen: Reddit | Upload VR)

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei