Oculus hat nun die Developer Preview von Carmel veröffentlicht, mit der Web Content auf die aktuellen Virtual Reality Headsets gebracht werden soll. Somit soll die Hürde eines Downloads abgebaut werden und Nutzer sollen direkt Virtual Reality Inhalte über den Browser konsumieren können. Der Zugang zu den Inhalten wird dabei aber nicht auf Menschen begrenzt, die ein Virtual Reality Headset besitzen. Die Inhalte sollen auch ohne VR Headset nutzbar sein. Es handelt sich also um Inhalte, die mit jedem Gerät konsumierbar sein sollen.

Carmel Developer Preview

Die Developer Preview ist aktuell in den Gallery Apps auf der Gear VR im Oculus Store zu finden. Auch wenn für die Erstellung des Contents kein WebVR fähiger Browser nötig ist, so ist Oculus glücklich, dass das Unternehmen Zugriff auf die neuste WebVR API bieten kann und ihr die Inhalte direkt in VR mit der Gear VR testen könnt. Wenn ihr die Carmel Anwendung auf der Gear VR startet, dann könnt ihr bereits einige Inhalte sehen, die direkt von Oculus kommen.

Carmel Developer Preview

Bei der aktuellen Version von Carmel handelt es sich aber wirklich um eine Preview-Version. So fehlen derzeit einige Feature und 2D Inhalte lassen sich auch nicht anzeigen. Dennoch veröffentlicht Oculus die Anwendung bereits heute, damit Entwickler bereits mit der Technologie arbeiten können. Damit ihr einen einfachen Einstieg erhaltet, bietet Oculus auch ein Starter Kit mit Beispielen an. Dieses könnt ihr hier herunterladen. Doch auch wenn ihr nicht mit der Entwicklung starten wollt und nur die Beispiele sehen wollt, könnt ihr euch diese natürlich auch direkt anschauen. Ihr findet die Beispiele hier.

Oculus wird Carmel in der Zukunft noch weiter ausbauen und das Unternehmen arbeitet auch an einem Carmel Browser, welcher VR und 2D Inhalte zusammenführen soll. Bei diesem Projekt arbeitet Oculus mit Google, Microsoft und Mozilla zusammen.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei