ODG startet Vorbestellung für R-7HR AR Brille

Bereits im Jahre 1999 erblickte ODG (Osterhout Design Group) das Licht der Welt  und das Unternehmen hat sich darauf spezialisiert, beeindruckende Technologien in einen kleinen Formfaktor zu bringen. Da Größe und Gewicht entscheidende Kriterien bei AR-Brillen sind, sollte diese Expertise den Entwicklern in die Karten spielen. ODG bietet auch bereits eine AR-Brille an, doch der große Wurf soll mit der “hazardous location” Version der R-7 Brille gelingen, welche ODG ab heute zur Vorbestellung anbietet.

ODG startet Vorbestellung für R-7HR AR Brille

Die neue Brille von ODG richtet sich wie der Vorgänger an Unternehmen, die ihre Mitarbeiter mit AR-Technologie ausstatten wollen. Die Neuauflage ist speziell für Umgebungen gedacht, die nicht einer Labor-Umgebung gleichen. Die Brille ist gegen Staub, Vibrationen, Druck und Stöße geschützt und soll somit besonders langlebig sein.

Wer die Brille für sein Unternehmen einsetzen will, der muss jedoch auch tief in die Tasche greifen. Aktuell verlangt ODG 3500 US-Dollar für das Produkt und die Brille soll im zweiten Quartal 2017 ausgeliefert werden. Wenn ihr weitere Informationen benötigt oder die Brille vorbestellen wollt, dann folgt einfach diesem Link. Beachtet jedoch, dass ODG auch wissen möchte, warum ihr die Brille benötigt. Die Vorbestellung sind also nicht komplett offen und es kann passieren, dass ODG gewisse Projekte bevorzugt und früher beliefert.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei