Oculus Patent zur Fortbewegung

Wie man sich optimal mit VR-Brille im virtuellen Raum fortbewegen soll, ist bisher noch ein ungelöstes Problem. Zwar gibt es Konzepte, die für das eine oder andere Spiel funktionieren, doch ein Standard ist noch in weiter Ferner. Oculus hat nun ein Patent zur Fortbewegung im virtuellen Raum mit einem mobilen VR-Headset angemeldet.

Oculus Patent zur Fortbewegung

Oculus Patent zur Fortbewegung

Das Patent von Oculus beschreibt ein System, das erkennt ob der Nutzer der Virtual Reality Brille steht oder in eine Richtung lehnt. Außerdem werden Handgesten erkannt und können interpretiert werden. Das Patent wurde von ehemaligen Mitarbeitern von Pebbles Interfaces eingetragen. Das Unternehmen, das von Oculus im letzten Jahr aufgekauft wurde, ist Spezialist für Computervision.

Laut Patent bewegt sich der Nutzer durch das Auseinanderbewegen der Arme. Aus der wachsenden Distanz zwischen den Händen wird die Bewegungsgeschwindigkeit und die Weite der Bewegung berechnet. Somit zieht ihr die Welt auf euch zu, ähnlich wie man es bei Pinch-to-Zoom Gesten vom Touchscreen kennt. Die Bewegung soll aber auch durch das Lehnen in eine bestimmte Richtung umgesetzt werden können. So lehnt man sich in die gewünschte Richtung um sich im virtuellen Raum fortzubewegen. Zudem soll durch eine externe Kamera die Schulterbewegung überprüft werden, auch wenn unklar ist, warum dies nötig ist. Eventuell könnte es zum hoch und runter bewegen genutzt werden.

Patent setzt auf verschiedene Trackingmethoden

Das Konzept ist dabei universell gehalten und beschränkt sich nicht auf eine bestimmte Tracking-Methode. Im Patent ist auch die Abbildungen eines mobilen VR-Headsets enthalten, welches die benötigten Funktionen umsetzen kann. Dieses Virtual Reality Headset ist mit einem Laser Transmitter und einer IR Camera ausgestattet, doch es ist unklar, ob das Headset auch Positional Tracking ermöglichen soll.

Mehr Details können hier im Patentantrag angeschaut werden. Ob Patent genehmigt und auch von Oculus eingesetzt wird, ist bisher unklar. Große Unternehmen stellen häufig eine Unzahl an Patenten, die dann nie in die eignen Produkte einfließen. , dann könnt ihr euch das Patent hier durchlesen.

[Quelle: US Patent Trademark Office]

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Neeru Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Neeru
Gast
Neeru

naja ob das so neu ist mit der erkennung wage ich zu bezweifeln. Das das eine eine neuheit sein wird die jeder haben muss (ich meine nicht das erkennen von sitzen und stehen) bezweifel ich sehr sehr stark. in verbindung mit den touch controllern wird das ein gewaltiger flop. Falls einige sich fragen warum?, stellt euch vor ihr seit in… Weiterlesen »