nokia nowhere, now here

Wie das Online Magazin Re/code erfahren haben will, wird Nokia nächste Woche sein eigenes Virtual Reality Projekt enthüllen.

Das Projekt wird die wichtigste Veröffentlichung von Unterhaltungselektronik des Konzerns seitdem man 2013 die Smartphonesparte an Microsoft verkaufte. Das finnische Unternehmen erhofft sich dank des aufblühenden Virtual Reality Marktes wieder zu erholen und ein bedeutender Spieler im Bereich der Unterhaltungselektronik zu werden.

Mit ihrem Vorhaben, machen sie es anderen Firmen, die ebenfalls in VR-Technologien investieren, wie Facebook, Samsung, Sony und HTC nach.

Bisher hält man sich bei Nokia Technologies jedoch bedeckt, was die genaueren Pläne im VR-Sektor angehen. Während einem Treffen der Aktionäre sprach Nokia CEO Rajeev Suri lediglich über “immersive imaging” als einen Bereich, dem man nachgehen möchte.

Nokia VR EventZudem taucht unter dem Namen Nokia NOWHERE ein Bild auf, auf welchem wie es scheint, zwei Linsen zu sehen sind. Ob diese nun zu einem Kamerasystem oder gar einem VR-HMD gehören, ist unklar. Ein 3D VR Chat System würde jedoch sowohl zum Begriff der “immersiven Bildverarbeitung”, als auch zum doppeldeutigen Namen NOWHERE (nirgendwo) bzw. NOW HERE (jetzt hier) passen. Denn dies ist das Gefühl was man dank Telepräsenz erfahren soll. Obwohl man nicht da ist, fühlt man sich an den anderen Ort transportiert. Mit einem Telepräsenz-VR-Chat könnte Nokia also versuchen sich in der Branche zu etablieren. Als Datum für das Event ist der 28. Juli angedacht.

Wir bleiben am Geschehen dran und berichten, sobald wir mehr über Nokias Virtual Reality Pläne erfahren können.

avatar
2 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
Habe keinDarkBlooster Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
DarkBlooster
Gast
DarkBlooster

Ich denke, das sind tatsächlich Kameralinsen. Was anderes würde in diesem Zusammenhang und in der Bauform nicht passen. Ich find’s aber lustig, dass so mancher Hersteller Stereo-Webcams rausbringt (was ja nicht neu ist), die aber alles wieder verhunzen wenn beide Seiten sie benutzen, da man vom Gegenüber immer nur einen Kopf mit HMD sehen wird. Das kann so nicht Sinn… Weiterlesen »

Habe kein
Gast
Habe kein

Genau wie ich vermutet habe es ist eine VR-Cam. Was anderes hätte es auch nicht sein können nach den Bild zu urteilen.

http://www.theverge.com/2015/7/28/9064499/nokia-vr-camera-ozo